Barbara Levy, M.D.
Barbara Levy, M.D.
Klinische Professorin für Geburtshilfe und Gynäkologie, George Washington University School of Medicine and Health Sciences, UCSD Health, Kalifornien, USA
“Ich setze mich leidenschaftlich dafür ein, Frauen weltweit mit zuverlässigen und ständig aktualisierten Informationen zu unterstützen, damit wir aktiv an unserer eigenen Gesundheit und Gesundheitsvorsorge mitwirken können.”
— Barbara Levy, M.D.
Karrierestationen

Von der Zeitschrift Modern Healthcare als eine der 50 einflussreichsten Führungspersönlichkeiten in der Ärzteschaft anerkannt, 2015
Anerkennung für das Lebenswerk durch OBG Management, 2013
Erste Präsidentin der American Association of Gynecologic Laparoscopists, 1994–1995
Fellow des American College of Surgeons, Mitglied der American Society for Reproductive Medicine und der American Urogynecologic Society, Beraterin und Mitglied des US Food and Drug Administration OB-GYN Devices Panel
Zertifiziert durch den Akkreditierungsrat für gynäkologische Endoskopie mit den Fachgebieten erweiterte operative Laparoskopie und erweiterte operative Hysteroskopie
Tätigkeit als Gutachterin und Editorin für verschiedene medizinische Fachzeitschriften, darunter Obstetrics & Gynecology, American Journal of Obstetrics and Gynecology, JAMA, JMIG und Fertility and Sterility
Über 85 Studien und Artikel in begutachteten Fachzeitschriften veröffentlicht

Ausbildung

Ausbildung zur Fachärztin für Geburtshilfe und Gynäkologie an der University of Oregon Health Sciences Center, Portland (Oregon), 1979–1983
Abschluss in Medizin an der University of California, San Diego School of Medicine, 1979
Bachelor of Arts in Psychologie an der Princeton University (New Jersey), 1974, magna cum laude

Ausgewählte Publikationen

„Path to leadership in medicine: Advocacy and evidence-based medicine.“ Journal of Gynecology Obstetrics and Human Reproduction, Bd. 49, Nr. 2, Feb. 2020, DOI: 10.1016/j.jogoh.2020.101680
„Vaginal Hysterectomy: Historical Footnote or Viable Route?“ Obstetrics & Gynecology, Bd. 136, Nr. 2, Aug. 2020, DOI: 10.1097/AOG.0000000000004018
„National Partnership for Maternal Safety: Consensus Bundle on Venous Thromboembolism.“ Anesthesia & Analgesia, Bd. 123, Nr. 4, Okt. 2016, DOI: 10.1213/ANE.0000000000001569
„Modern management of uterine fibroids.“ Acta Obstetricia et Gynecologica Scandinavica, Bd. 87, Nr. 8, 2008, DOI: 10.1080/00016340802146912

Mein medizinischer Werdegang

Ursprünglich wollte ich Allgemeinmedizin studieren, aber ich hatte schon früh im Medizinstudium das Glück, eine unglaubliche Mentorin zu haben, die mich davon überzeugte, dass Frauen Ärztinnen brauchen, damit sie umfassend betreut werden können. Sie betonte, dass Hausärzte und Hausärztinnen in den USA ihre Patient*innen in der Regel nicht bei wichtigen medizinischen Ereignissen wie Schwangerschaften, Geburten, Menopause und Operationen begleiten. Ich verbrachte einige Zeit damit, ihre dynamische Praxis kennenzulernen. Dabei wurde mir klar, dass ich die Vielfältigkeit der Geburtshilfe und Gynäkologie als Beruf und das Privileg liebe, Frauen über ihr ganzes Leben hinweg zu betreuen.

Zu meinen Forschungsschwerpunkten gehören die minimalinvasive gynäkologische Chirurgie und die Verbesserung der Versorgung von Frauen mit chronischen Beckenschmerzen. Ich konnte die Literatur zu vielen gynäkologischen Themen durch verschiedene Artikel und Studien erweitern.

Nachdem ich mehr als 30 Jahre lang als Ärztin für umfassende Frauengesundheit tätig war und stets nur eine Patientin auf einmal behandeln konnte, trat ich der Amerikanischen Fachgesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (ACOG) bei. Jetzt widme ich meine Zeit der Verbesserung der Chancengleichheit, der Überwindung von Systemen, die Frauen benachteiligen, und der Erarbeitung praktischer Erkenntnisse zur Verbesserung und Überarbeitung von Richtlinien für die Gesundheitsversorgung. Die Arbeit in der Gesundheitspolitik ermöglichte es mir, in einem größeren Rahmen einen echten Unterschied zu machen.

Meine Leidenschaft, den Zugang und die Qualität der Gesundheitsversorgung für Frauen zu verbessern, treibt mich bei meiner Arbeit an. Im Laufe der Jahre hatte ich die Gelegenheit, in der „Oprah Winfrey Show“ und vielen anderen Medien für die Gesundheit von Frauen einzustehen. Als Vizepräsidentin für Gesundheitspolitik bei der ACOG konzentrierte ich mich auf die Senkung der Müttersterblichkeit und die Verbesserung der Ungleichheiten, die bei der Gesundheitsversorgung von Müttern weltweit existieren. Außerdem habe ich das Engagement der Organisation für den Zugang zu Empfängnisverhütung und den Umgang mit der Menopause verstärkt. In der Führung der American Medical Association habe ich mich für die Verbesserung der Lohnpolitik für ärztliches Fachpersonal für Geburtshilfe und Gynäkologie sowie für Sicherheitsinitiativen in der Gynäkologie eingesetzt.

Seit Beginn meiner beruflichen Laufbahn setze ich mich für eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung für Frauen ein und freue mich sehr, dass ich dies nun als beratende Fachärztin für Geburtshilfe und Gynäkologie für Flo fortführen kann.

Flo Beratungsausschuss mit über 100 Fachleuten aus Medizin, Wissenschaft und Gesundheit

Wir brechen komplexe medizinische Themen in leicht zugängliche und verständliche Informationen herunter, damit unser Lesepublikum Verantwortung für ihr Wohlbefinden übernehmen kann und sich besser fühlt. Unser Beratungsteam aus Medizin und Wissenschaft besteht aus über 100 zertifizierten Sachverständigen aus unzähligen Fachgebieten. All diese Fachleute stellen sicher, dass sämtliche von uns veröffentlichte Inhalte medizinisch korrekt, verständlich und auf dem neuesten Stand der Wissenschaft sind. Dabei stützen wir uns auf medizinische Leitlinien von internationalen Gesundheitsorganisationen sowie auf Informationen von Universitäten, Hochschulen und begutachteten Artikeln. Ausführliche Informationen dazu findest du in unseren Flo Redaktionsprozessen und -normen.

Sign up for our newsletter

Our latest articles and news straight to your inbox.

Thanks for signing up

We're testing right now so not collecting email addresses, but hoping to add this feature very soon.