hCG-Rechner: So verfolgst du deinen hCG-Wert zu Hause

Unser hCG-Rechner hilft dir, deine hCG-Werte in der Frühschwangerschaft einordnen zu können und die Entwicklung sowie den Anstieg der Werte von Woche zu Woche zu verfolgen.

mIU/mL
mIU/mL
der Tage
der Stunden

Wir erfassen, verarbeiten oder speichern keine der Daten, die du bei der Nutzung dieses Tools eingibst. Alle Berechnungen werden ausschließlich in deinem Browser durchgeführt und wir haben keinen Zugriff auf die Ergebnisse. Alle Daten werden dauerhaft gelöscht, wenn du die Seite verlässt oder schließt. 

Unterschied
Verdopplungszeit
Ein Tag Erhöhung
Zwei Tage Erhöhung
Neu anfangen
hCG-Rechner

Das humane Choriongonadotropin, kurz hCG, ist das Hormon, das von deinem Körper produziert wird, wenn du schwanger bist. Außerdem ist hCG im Blut oder Urin eines der ersten Anzeichen für eine Schwangerschaft. Deshalb möchten viele Menschen mehr über normale hCG-Werte wissen, beispielsweise, wann man den Wert nach der Einnistung testen kann oder welcher hCG-Wert in welcher Woche normal ist – z. B. in der 4. Schwangerschaftswoche (SSW) – oder wie man den hCG-Wert zu Hause messen kann. 

Du kannst jetzt unseren hCG-Rechner online verwenden, um bei dir zu Hause mehr über deine hCG-Werte nach der Einnistung zu erfahren. Dazu gibst du einfach die Ergebnisse von zwei Bluttests ein und scrollst dann nach unten, um alle wichtigen Informationen über hCG-Werte in der Frühschwangerschaft zu erhalten. 

Beachte, dass der hCG-Wert-Rechner und die Tabellen mit den hCG-Werten im Blut dazu bestimmt sind, dich über die Rolle von hCG in der Schwangerschaft zu informieren. Sie dienen jedoch ausschließlich der Information und sind kein Ersatz für eine ärztliche Beratung und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen. Deine erste Anlaufstelle sollte immer eine ärztliche Fachperson sein, um die Entwicklung deines hCG-Werts zu verfolgen und zu klären. Anschließend lässt sich mit einer hCG-Tabelle die jeweilige Schwangerschaftswoche (SSW) gut verfolgen und im Blick behalten. Auch nach einer In-vitro-Fertilisation (IVF) kann ein hCG-Rechner sehr hilfreich sein.

Ab wann wird hCG produziert?

Als Erstes fragst du dich vielleicht, ab wann hCG in deinem Körper auftaucht. Das Schwangerschaftshormon lässt sich im Urin und im Blut nachweisen, sobald sich der Embryo an der Gebärmutterwand festgesetzt hat (zwischen dem 6. und 14. Tag, nachdem die Eizelle von der Samenzelle befruchtet wurde).

Der Schwangerschaftstest wird positiv und bestätigt, dass du schwanger bist. Schwangerschaftstests zur Heimanwendung beruhen darauf, hCG in deinem Urin nachzuweisen. Normalerweise liefern sie ab dem 5. bis 10. Tag nach dem Ausbleiben deiner Regel sichere Ergebnisse, doch einige besonders sensible Tests können die Schwangerschaft bereits 10 Tage nach der Befruchtung nachweisen. 

Sara Matthews, M.D., Frauenärztin und Spezialistin für Fruchtbarkeit am Londoner Portland Hospital, erklärt: „Schwangerschaftstests für zu Hause, die mit Urin funktionieren, sind sehr genau. Bei einem positiven Testergebnis kannst du ziemlich sicher sein, dass du schwanger bist. Doch bevor du in Freudentränen ausbrichst oder in Panik gerätst, solltest du sicherstellen, dass du den Test richtig abgelesen hast: Lies dir immer die Anleitung durch! Ein negativer Test kann auch bedeuten, dass du zu früh getestet hast. Wenn deine Periode weiter ausbleibt, solltest du 2 bis 3 Tage später erneut einen Test durchführen.“

Eine ärztliche Fachperson kann dir einen Bluttest verschreiben, um den hCG-Wert zu ermitteln. „Das ist hilfreich, wenn es zu Blutungen gekommen ist und eine Fehlgeburt eintreten kann“, erklärt Sara Matthews, M.D. „Der Bluttest wird auch verschrieben, wenn der Verdacht einer Eileiterschwangerschaft besteht (eine Schwangerschaft, die sich außerhalb der Gebärmutter eingenistet hat).“ 

Beta-hCG-Rechner: Was verrät der hCG-Wert?

Jetzt weißt du, dass durch hCG in deinem Urin und Blut nachgewiesen werden kann, dass du schwanger bist. Aber das ist nicht alles. Anhand der hCG-Werte in deinem Blut erfahren ärztliche Fachkräfte auch mehr über den Verlauf der Schwangerschaft. 

Per Ultraschall lässt sich eine Schwangerschaft erst in der sechsten Schwangerschaftswoche zuverlässig feststellen, daher werden die Blutwerte mitunter schon vorher überwacht“, erklärt Matthews.

Beta-hCG-Rechner: Welche Gründe gibt es für niedrige hCG-Werte?

Matthews erläutert, worauf die verschiedenen hCG-Werte hindeuten können: 

  • Bei einem überdurchschnittlich hohem hCG-Wert kann der hCG-Rechner nicht nur ein Indiz auf dein Wunschkind sein, sondern auch darauf hindeuten, dass du Zwillinge oder Drillinge erwartest, aber das lässt sich nur durch eine Ultraschalluntersuchung bestätigen. „Ein normaler hCG-Wert im Blut beträgt am Tag, an dem sonst die Periode einsetzen würde (14 Tage nach dem Eisprung), zwischen 40 und 120 mIU/ml, bei Mehrlingsschwangerschaften liegt er jedoch bei bis zu 400!“ sagt sie. Ein überdurchschnittlich hoher hCG-Wert kann auch darauf hindeuten, dass dein Fälligkeitstag nicht stimmt (die Schwangerschaft ist weiter fortgeschritten, als du dachtest!). Leider kann der Wert auch ein Anzeichen für eine Blasenmole sein (wenn die Plazenta unkontrolliert wächst). „Eine sogenannte Molenschwangerschaft endet immer mit einer Fehlgeburt. Dabei kann es erforderlich sein, den hCG-Wert bis zu sechs Monate lang zu beobachten“, erklärt Matthews.
  • Fallende hCG-Werte innerhalb der ersten sechs Wochen können darauf hindeuten, dass du ein höheres Risiko für eine Fehlgeburt hast. Wenn dir deine hCG-Werte Sorgen bereiten, solltest du dir umgehend ärztlichen Rat einholen. Es gibt außerdem Möglichkeiten, den hCG-Wert-Abbau zu berechnen.
  • Wenn die hCG-Werte niedriger als der Durchschnitt sind, „kann dies bedeuten, dass sich die Schwangerschaft einen oder zwei Tage später als angenommen eingenistet hat“, sagt Matthews. Es könnte sich jedoch auch um eine Eileiterschwangerschaft oder eine „biochemische“ Schwangerschaft handeln. Eine biochemische Schwangerschaft ist eine sehr frühe Form der Fehlgeburt, bei der sich der Embryo nur einige wenige Tage einnistet und die Periode verspätet einsetzt, bevor im Ultraschall die Schwangerschaft nachgewiesen werden kann. Wie gesagt, sprich mit einer ärztlichen Fachperson, wenn du denkst, dass dies auf dich zutrifft.

Es ist wichtig, zu betonen, dass die hCG-Werte für sich genommen keine Diagnose darstellen. Sie sind für ärztliche Fachkräfte nur ein erster Hinweis, dass weitere Tests erforderlich sind. Der oben stehende hCG-Rechner dient ausschließlich zu Informationszwecken. Du solltest dich immer zuerst an eine ärztlichen Fachperson wenden, um dich in der Frühschwangerschaft beraten und unterstützen zu lassen. 

hCG-Anstieg: Welche hCG-Werte sind in der Schwangerschaft normal? Wann verdoppeln sich die hCG-Werte nicht mehr?

Im ersten Trimester der Schwangerschaft steigt der hCG-Wert im Blut rasch an. 

Frauen, die nicht schwanger sind, haben einen Wert von unter 5 milli-internationale Einheiten pro Milliliter (mIU/ml).Ein normaler hCG-Wert im Blut beträgt am Tag, an dem sonst die Periode einsetzen würde (14 Tage nach dem Eisprung) zwischen 40 und 120 mIU/ml,” sagt Matthews. 

Nach vier bis sechs Wochen sollten sich die Werte dann alle 48 Stunden verdoppeln, aber das gilt nicht für alle Personen. Der hCG-Wert kann von Person zu Person verschieden ausfallen, wobei die Schwangerschaft trotzdem normal sein kann. In einer Studie von 2017 über hCG wurde herausgefunden, dass „der langsamste und kleinste Anstieg des hCG-Werts für eine normale intakte intrauterine Schwangerschaft bei 24 % an einem Tag und 53 % bei zwei Tagen liegt. Vor Kurzem wurde eine Zunahme von 35 % über 48 Stunden als Mindestanstieg angegeben, der für eine intakte intrauterine Schwangerschaft gegeben sein muss.“ 

Matthews erklärt weiter, dass „der hCG-Wert seinen Höhepunkt etwa nach acht [bis zehn] Schwangerschaftswochen erreicht. Danach wird er unzuverlässig, aber in diesem Stadium wird [ohnehin] ein Ultraschall durchgeführt.“

hCG-Werte in der Frühschwangerschaft

hCG-Rechner

Quelle: University of California San Francisco

Wie bereits erwähnt, sind die hCG-Werte von Person zu Person verschieden und können unter den Durchschnittswerten liegen. Das heißt wiederum, dass die oben angeführte Beta-hCG-Tabelle nur ein grober Anhaltspunkt sein kann.

hCG-Verdopplungszeit: Was bedeutet das?

Du solltest dich nicht zu sehr auf die hCG-Verdopplungszeit fixieren, denn wie gesagt ist jede Schwangerschaft anders. Das heißt, dass sich deine hCG-Werte möglicherweise nicht verdoppeln, aber für dich und deinen Körper völlig normal sind. 

Nichtsdestotrotz ist es hilfreich, wenn du weißt, wie die hCG-Verdopplungszeit in der Theorie funktioniert. Das sagt die Frauenärztin Sara Matthews dazu: „Der hCG-Wert sollte sich nach der vierten bis sechsten Schwangerschaftswoche alle 48 Stunden verdoppeln.“ Wenn sich der Wert nicht verdoppelt hat, sollte er zwei Tage später erneut getestet werden, da er auf eine gestörte Schwangerschaft oder eine Schwangerschaft mit unklarem Sitz (PUL) hinweisen könnte. 

„Auch bei einer Mehrlingsschwangerschaft kann ein anfänglich hoher Wert sinken, wenn ein Kind nicht mehr weiterwächst. In diesem Fall ist das andere Baby nicht davon betroffen, es sei denn, die Zwillinge oder Drillinge sind eineiig (sie stammen von einem Embryo, der sich bei der Einnistung geteilt hat).“

Wende dich an eine ärztliche Fachperson, um deine hCG-Werte im Zusammenhang zu sehen.

Bei welchem hCG-Wert habe ich eine Fehlgeburt?

„Wenn der hCG-Wert in den ersten sechs Wochen der Schwangerschaft absinkt, findet wahrscheinlich eine Fehlgeburt statt. Es kann wie gesagt aber auch sein, dass ein hoher Wert bei einem frühzeitig „verlorenen Zwilling“ abfällt. Wenn also bis zur sechsten Woche keine Blutungen auftreten, sollte immer ein Ultraschall durchgeführt werden, um weitere Informationen zu erhalten“, so Matthews. 

„Das ist natürlich auch ein wichtiges Verfahren, um eine Eileiterschwangerschaft im Frühstadium zu erkennen, die in Fachkreisen auch als PUL (Schwangerschaft mit unbekanntem Sitz) bezeichnet wird. Möglicherweise löst sich die Schwangerschaft von selbst auf, ohne dass eine Operation erforderlich ist.

„Ein Schwangerschaftstest gilt als negativ, wenn der hCG-Wert im Urin auf unter 4 mIU/ml [bzw. unter die Nachweisgrenze des Tests] fällt. Die Periode wird dann zwangsläufig ein bis zwei Tage später einsetzen.“

So kann Flo dir helfen 

Du bist seit Kurzem schwanger? Wir haben viele auf deine persönliche Situation abgestimmte Informationen, mit denen du die Entwicklung deines Babys und die Veränderungen in deinem Körper Woche für Woche nachverfolgen kannst. Lade dir gleich jetzt die App herunter, um noch mehr zu erfahren.

Mehr wissen mit Flo!
Die beliebteste App für Gesundheit und Wohlbefinden wurde gemeinsam mit über 100 führenden Gesundheits- und Medizinfachleuten und anerkannten medizinischen Einrichtungen entwickelt.
Quellen

Hellegers, Andre E. “Fetal Development.” Theological Studies, Bd. 31, Nr. 1, 1970, S. 3–9, https://www.perinatology.com/Reference/Fetal%20development.htm.

Nwabuobi, Chinedu, et al. “hCG: Biological Functions and Clinical Applications.” International Journal of Molecular Sciences, Bd. 18, Nr. 10, 2017, https://doi.org/10.3390/ijms18102037.

“HCG Blood Test - Quantitative.” Ucsfhealth.org, 13. Aug. 2019, https://www.ucsfhealth.org/medical-tests/hcg-blood-test---quantitative.