Geburtsterminrechner für IVF und Kryotransfer

Wir erfassen, verarbeiten oder speichern keine der Daten, die du bei der Nutzung dieses Tools eingibst. Alle Berechnungen werden ausschließlich in deinem Browser durchgeführt und wir haben keinen Zugriff auf die Ergebnisse. Alle Daten werden dauerhaft gelöscht, wenn du die Seite verlässt oder schließt.

You will meet your baby on
date
day
Gestational age is
weeks and day
1
null
2
null
3
null

Week 1

Berechnung des Geburtstermins für IVF-Schwangerschaften

Künstliche Befruchtung (IVF) ist der einzige Fall, bei dem Dein Arzt genau weiß, wann die Empfängnis stattgefunden hat.

Der Geburtstermin kann mithilfe verschiedener Formeln berechnet werden, je nach Art der künstlichen Befruchtung:

  1. IVF mit eigenen Eizellen (mit oder ohne ICSI): Verwende das Entnahmedatum der Eizelle und füge 266 Tage (oder 38 Wochen) hinzu.
  2. IVF mit frischen gespendeten Eizellen (mit oder ohne ICSI): Verwende das Entnahmedatum der Eizelle und füge 266 Tage (oder 38 Wochen) hinzu.
  3. Frische gespendete Embryos: Verwende das Entnahmedatum der Eizelle und füge 266 Tage (oder 38 Wochen) hinzu.
  4. 3-Tage-FET: Verwende das Entnahmedatum und füge 266 Tage (oder 38 Wochen) hinzu. Dann musst Du entweder 3 Tage (für Embryonen) oder 2 subtrahieren. Manchmal sind Deine Embryonen älter als 3 Tage, weshalb es wichtig ist, das genaue Alter der Embryonen zu subtrahieren. Oder verwende einfach das Transferdatum Deiner Embryonen und füge dann 263 Tage hinzu.
  5. 5-Tage-FET: Verwende das Entnahmedatum und füge 266 Tage (oder 38 Wochen) hinzu. Dann musst Du 5 Tage (für Blastozysten) subtrahieren. Wenn die Blastozyten älter als 5 Tage sind, subtrahiere ihr genaues Alter. Oder verwende einfach das Transferdatum Deiner Embryonen und füge dann 261 Tage hinzu.