Geburtstermin anhand von Ultraschall

Du wirst Dein Baby am
bekommen
Du bist
Das Gestationsalter ist
und
schwanger.
*
Das Gestationsalter bezeichnet das Alter der Schwangerschaft und wird ab dem ersten Tag Deiner LP gezählt. Es enthält zwei Wochen, in denen Du nicht wirklich schwanger warst.
  • Erstes Trimester
    Von bis
  • Zweites Trimester
    Von bis
  • Drittes Trimester
    Von bis

Geburtstermin anhand von Ultraschall

Die Ultraschall- oder Sonogramm-Scans sind komplett schmerzfrei und sicher, weil sie Hochfrequenz-Schallwellen verwenden, um ein Bild vom Inneren des Körpers zu erhalten, was die fötale Entwicklung und den Fortschritt Deiner Schwangerschaft einschätzen kann.

Der Herzschlag Deines Babys kann erst ab 10 bis 12 Wochen beim Ultraschall gehört werden, und dies ist eine der Arten, auf die Dein Arzt bestimmen kann, wie weit Deine Schwangerschaft fortgeschritten ist.

Die erste Ultraschalluntersuchung wird zwischen der 6. und 10. Schwangerschaftswoche durchgeführt und gilt als die genaueste Methode zur Vorhersage Deines Geburtstermins. Ultraschalluntersuchungen in späteren Schwangerschaftswochen sind nicht so genau, weshalb Dein Geburtsdatum nicht verändert werden sollte, wenn es bereits im ersten Trimester bestimmt wurde.

Wenn der durch den ersten Ultraschall berechnete geschätzte Geburtstermin von dem anhand der letzten Menstruation berechneten abweicht, wird der Arzt den durch den Ultraschall bestimmten Geburtstermin als genauer ansehen.

Achtel-Regel

Egal, welche Methode zur Bestimmung des Geburtstermins in der frühen Schwangerschaft berechnet wird, die Probleme ergeben sich später in der Schwangerschaft, wenn Unterschiede zwischen den geschätzten Geburtsterminen anhand der letzten Menstruation und des Ultraschalls auftreten.

Um einen endgültigen geschätzten Geburtstermin zu bestimmen, wird die Achtel-Regel angewandt.

Zunächst musst Du den Unterschied zwischen den zwei Geburtsterminen in Tagen bestimmen. Dieser Unterschied muss später mit der Fehlerspanne verglichen werden, welche mithilfe der Achtel-Regel berechnet wird.

Die Achtel-Regel basiert auf einer relativ stabilen 8 %-Fehlerspanne bei jedem Schwangerschaftsalter und kann durch Einhaltung einer einfachen Formel angewandt werden:

Schwangerschaftsalter x 0,08 (8 %) = Fehlerspanne

Wenn die Fehlerspanne größer ist als die Unterschiede zwischen den Geburtsterminen in Tagen, verwende das anhand der letzten Menstruation bestimmte Datum als endgültigen geschätzten Geburtstermin.

Wenn die Fehlerspanne kleiner als der Unterschied ist, verwende das Ultraschall-Datum als endgültigen geschätzten Geburtstermin.

Das American College of Obstetricians and Gynecologists (ACOG) empfiehlt, den geschätzten Geburtstermin zu verändern, wenn der Ultraschall im ersten Trimester mehr als 7 Tage vom anhand der letzten Menstruation berechneten Datum abweicht, oder mehr als 10 Tage zwischen den 12. und 20.Wochen Deiner Schwangerschaft.

Zeichne Deinen Zyklus mit der Flo-App auf

Du wirst einmalig eine SMS erhalten. Wir werden Deine Telefonnummer auf keine andere Weise speichern oder verwenden.