1. Flo - Ovulationskalender, Periodentracker und Schwangerschaftsapp
  2. Dein Zyklus
  3. Gesundheit
  4. Vaginalausfluss

Wässriger Vaginalausfluss: Ist das normal?

Wässriger Vaginalausfluss ist normalerweise eine klare oder durchscheinende Flüssigkeit. Drüsen in Deiner Vagina und Deinem Gebärmutterhals erzeugen Vaginalausfluss, um tote Zellen und Bakterien zu entfernen. Gesunder, normaler Ausfluss schützt Deinen Vaginalbereich und Deinen Harntrakt vor Infektionen und befeuchtet Deine Vagina.

Hauptursachen für wässrigen Ausfluss

Wässriger Vaginalausfluss tritt oft auf während:

  • des Eisprungs
  • des Sports
  • sexueller Erregung.

Wenn Du sexuell erregt bist, wird Blut zur Vagina geleitet, das die Freisetzung von befeuchtenden Flüssigkeiten auslöst. Dir könnte auch eine Zunahme des Ausflusses nach dem Sex auffallen.

Ist durchsichtiger, wässriger Ausfluss ein Anzeichen für eine Schwangerschaft?

Durchsichtiger, wässriger Ausfluss nimmt während der Schwangerschaft zu, aber er ist nicht unbedingt ein Anzeichen dafür, dass Du schwanger bist. Wenn Du denkst, dass Du schwanger bist, sprich mit Deinem Arzt oder mach einen Schwangerschaftstest, um sicherzugehen.

Übelriechender oder bräunlicher, wässriger Ausfluss: solltest Du Dich medizinisch behandeln lassen?

Hier findest Du einige andere Arten von Ausfluss und ihre möglichen Ursachen:

Brauner Ausfluss ist zum Ende Deiner Periode hin normal, da Deine Vagina altes Blut ausstößt.

Schmierblutungen oder brauner Ausfluss können zum Zeitpunkt des Eisprungs oder in einer frühen Phase der Schwangerschaft auftreten. Wenn Du schwanger bist, könntest Du zu dem Zeitpunkt, an dem Du eigentlich Deine Periode haben solltest, Schmierblutungen haben.

Grüner/gelber Ausfluss kann ein Anzeichen für eine Infektion sein, vor allem wenn er dick und klumpig ist und von schlechtem Geruch begleitet wird.

Wenn Dein Ausfluss von Juckreiz, Brennen, Schmerzen, Unwohlsein oder einem Ausschlag begleitet wird, solltest Du zum Arzt gehen, um folgende Infektionen auszuschließen:

  • bakterielle Vaginose
  • Candida
  • Trichomoniase
  • Chlamydien
  • Gonorrhö
  • Genitalherpes.

Wässriger Ausfluss: der Zeitpunkt ist entscheidend

Vaginalausfluss kann sich in Konsistenz, Farbe, Menge und Geruch verändern. Diese Veränderungen hängen von Deinem Menstruationssyklus, Deinem Fluss, Deiner sexuellen Aktivität, Deinem Verhütungsmittel und anderen Medikamenten und bereits existierenden Krankheiten ab. Pubertät, Schwangerschaft und Menopause spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle. 

Wässriger Ausfluss nach dem Eisprung

Der Eisprung findet normalerweise zwischen Tag 11 und 21 Deines Menstruationszyklus statt. Dir könnte während des Eisprungs eine Zunahme des Ausflusses auffallen. Dieser Ausfluss ist normalerweise durchsichtig und dehnbar wie Eiweiß. Direkt vor Deiner Periode kann der Ausfluss weiß und trüb werden. 

Wässriger Ausfluss nach Deiner Periode

Nach Deiner Periode sieht der Ausfluss oft bräunlich aus. Wie bereits erwähnt ist der Grund, dass das alte Blut aus der Vagina ausgestoßen wird. Wenn es den Körper verlassen hat, könntest Du bis zu vier Tage keinerlei Ausfluss haben.

Wässriger Ausfluss während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft macht Dein Körper viele hormonelle Veränderungen durch. Als Folge könnten Dir schon zwei Wochen nach der Empfängnis Veränderungen Deines Ausflusses auffallen. Zu einem späteren Zeitpunkt der Schwangerschaft, wenn der Kopf Deines Babys gegen Deinen Gebärmutterhals drückt, könnten Dir mehr Ausfluss und Schleimstreifen mit etwas Blut, „Zeichnen“ genannt, auffallen. 

Das ist ein frühes Anzeichen für die Wehen und Du solltest Deinen Arzt kontaktieren. Normaler Ausfluss oder Leukorrhö ist dünn und durchsichtig, hat die Konsistenz eines Eiweißes, einen leichten Geruch und durchweicht nicht gleich eine Einlage.

Durchsichtiger, wässriger Ausfluss und Krämpfe

Sprich mit Deinem Arzt, wenn Du eine dieser ungewöhnlichen Arten von Ausfluss bemerkst, vor allem wenn er von Krämpfen begleitet wird und während der Schwangerschaft auftritt.

  • mit gelber, grauer oder grüner Farbe
  • mit starkem, schlechtem Geruch
  • mit Rötungen, wunden Stellen, Juckreiz oder Schwellungen im Vaginalbereich.

Krämpfe und abnormaler Ausfluss können Anzeichen einer Infektion oder einer Erkrankung sein, die während der Schwangerschaft zu verfrühten Wehen oder anderen Komplikationen führen kann. Kontaktiere Deinen Arzt, wenn Dir irgendetwas davon auffällt.

In den meisten Fällen ist wässriger Ausfluss kein Grund zur Sorge. Der Vaginalausfluss verändert sich von Natur aus während unterschiedlichen Lebensphasen: Pubertät, Schwangerschaft und Menopause. Achte auf ungewöhnliche Gerüche, Farben oder Texturen Deines Ausflusses, da sie ein Anzeichen für eine Erkrankung sein können.

Hier sind einige nützliche Tipps, um Deine Vagina —  und Deinen Ausfluss —  gesund zu halten:

  • trage atmungsaktive Kleidung und Unterwäsche
  • wechsle regelmäßig Deine Unterwäsche
  • wische Deine Vagina von vorne nach hinten ab, um eine Kontamination zu vermeiden
  • überlege, Slipeinlagen, Binden oder Menstruationsunterwäsche zu verwenden, um Deinen Ausfluss zu kontrollieren
  • sprich immer mit Deinem Arzt, wenn Dir etwas Ungewöhnliches auffällt, vor allem wenn Du schwanger bist.
https://www.always.co.uk/en-gb/tips-and-advice-for-women/vaginal-discharge-and-panty-liners/what-causes-watery-discharge

https://www.healthline.com/health/womens-health/watery-discharge

https://www.medicalnewstoday.com/articles/321625.php

http://www.pamf.org/teen/health/femalehealth/discharge.html

https://www.uptodate.com/contents/vaginal-discharge-in-adult-women-beyond-the-basics

https://www.webmd.com/women/guide/vaginal-discharge-whats-abnormal

Dies als nächstes lesen

Zeichne Deinen Zyklus mit der Flo-App auf

Du wirst einmalig eine SMS erhalten. Wir werden Deine Telefonnummer auf keine andere Weise speichern oder verwenden.