1. Dein Zyklus
  2. Gesundheit
  3. Symptome & Erkrankungen

Flos Standards für die Faktenüberprüfung

Jeder Teil der Inhalte bei Flo Health entspricht den grundsätzlichen redaktionellen Standards für medizinische Genauigkeit, Datenglaubwürdigkeit und die Aktualisierung von Informationen. Um zu erfahren, was wir unternehmen, um dir die zuverlässigsten Informationen zu den Themen Gesundheit und Lebensstil zur Verfügung zu stellen, solltest du dir unsere Grundsätze zur Überprüfung von Inhalten ansehen.

Antibabypillen für die Behandlung von Akne: Funktionieren sie?

Einige Antibabypillen, auch als orale Verhütungsmittel bekannt, können Akne bei Frauen verbessern. Wenn Deine Akne nicht auf andere Behandlungen wie orale Antibiotika und topische Cremes anspricht, könnte Dein Arzt Dir gegen Deine Akne eine Antibabypille verschreiben.

Akne entsteht durch die übermäßige Produktion von Öl, auch Talg genannt, durch die Talgdrüsen in Deiner Haut. Gemeinsam mit toten Hautzellen und Schmutz verstopft der Talg Deine Poren und fördert das Wachstum von Akne verursachenden Bakterien.

Androgene regen die Produktion von Talg durch die Talgdrüsen an. Ein Ungleichgewicht des Androgenspiegels während Deiner Teenagerzeit und eine höhere Menge an Androgenen kann zu übermäßiger Talgproduktion führen. 

Wenn Du eine Antibabypille nimmst, die Progestin und Östrogen enthält, könnte das die Androgenmenge in Deinem Körper verringern. Das kann als Folge die Talgproduktion senken, so dass starke Akne reduziert wird. 

Das beste Verhütungsmittel gegen Akne

Welches Verhütungsmittel wirkt am besten gegen Akne? Im letzten Jahrzehnt ist die Anzahl der Antibabypillen auf dem Markt gestiegen. Bisher hat die US-amerikanische Behörde für Lebens- und Arzneimittel (US Food and Drug Administration, FDA) nur vier Arten von Antibabypillen für die Behandlung von Akne zugelassen.

Alle vier sind Kombinationspräparate, die Progestin und Östrogen enthalten. Tatsächlich können Antibabypillen, die nur Progesteron enthalten, Deine Akne sogar verschlimmern. 

Alle Antibabypillen, die für die Behandlung von Akne zugelassen wurden, enthalten die selbe Form an Östrogen, aber die Form des Progesterons kann variieren. 

Die FDA hat diese vier Antibabypillen für die Behandlung moderater Akne bei Frauen zugelassen, die:

  • mindestens 14 oder 15 Jahre alt sind
  • Verhütung brauchen
  • begonnen haben zu menstruieren.

Wenn Du eine dieser Pillen nimmst, kann es einige Monate dauern, bevor Deine Akne sich bessert. Du könntest auch zunächst einen Schub haben, wenn Du mit der Einnahme der Antibabypille gegen Akne beginnst.  

Wenn Du unter starker Akne leidest und andere, damit verbundene Symptome wie übermäßiger Haarwuchs im Gesicht, Übergewicht oder eine unregelmäßige Periode hast, könnte Dein Arzt Dich auf das polyzystische Ovarsyndrom oder andere hormonelle Probleme hin untersuchen. 

Andere Aknebehandlungen

Die richtige Aknebehandlung hängt von der Schwere der Erkrankung und Deiner Reaktion auf unterschiedliche Therapien ab. Als erstes solltest Du rezeptfreie Produkte wie Lotionen, Cremes und Reinigungscremes ausprobieren.

Wenn diese nach ein paar Wochen Deine Akne nicht gebessert haben, könnte Dein Arzt Dir stärkere Medikamente verschreiben. 

Topische Medikamente

Häufig verschriebene topische Medikamente gegen Akne sind:

  • Retinoide und Retinoid-ähnliche Medikamente: Retinoide sind Derivate von Vitamin A und enthalten Tretinoin, Tazaroten und Adapalen. Sie sind als Lotionen, Gels und Cremes erhältlich. Sie wirken, indem sie verhindern, dass Haarfollikel verstopfen.
  • Antibiotika: Sie wirken, indem sie die übermäßigen, Akne verursachenden Bakterien abtöten und Rötungen lindern. Einige Beispiele sind Clindamycin und Erythromycin.
  • Azelainsäure: Diese Säure kommt natürlich in Vollkorngetreide vor und hat antibakterielle Eigenschaften. Azelainsäure kann schwangeren und stillenden Frauen verschrieben werden. 

Orale Medikamente​

  • Antibiotika: Orale Antibiotika werden verschrieben, um mittelstarke bis schwere Akne zu lindern. Die erste Wahl ist Tetracyclin, darunter Doxycyclin oder Minocyclin. 
  • Antiandrogene: Das Medikament Spironolacton kann Mädchen im Teenageralter und Frauen verschrieben werden, wenn ihre Akne nicht auf orale Antibiotika anspricht. Es blockiert die Wirkung der Androgene auf die Talgdrüsen. 
  • Isotretinoin: Dies ist ein starkes Medikament, mit dem schwere Akne behandelt wird. Es kann zu ernsthaften Nebenwirkungen führen und seine Einnahme sollte streng von dem Arzt überwacht werden, der es verschreibt. 

Therapien

Dein Arzt kann bestimmte Therapien anwenden, um die Akne allein damit oder in Kombination mit Medikamenten zu behandeln. Zu diesen Therapien gehören chemische Peelings, Lasertherapie, die Extraktion von Mitessern und Whiteheads und Steroidinjektionen. 

https://www.healthline.com/health/best-birth-control-for-acne#acne-101

https://www.webmd.com/skin-problems-and-treatments/acne/birth-control-for-acne-treatment#1

https://www.webmd.com/skin-problems-and-treatments/acne/birth-control-for-acne-treatment#1

https://www.mayoclinic.org/diseases-conditions/acne/expert-answers/birth-control-pills-for-acne/faq-20057892

https://www.mayoclinic.org/diseases-conditions/acne/diagnosis-treatment/drc-20368048

https://www.healthline.com/health/best-birth-control-for-acne#pills-approved-for-acne

Dies als nächstes lesen