1. Flo - Ovulationskalender, Periodentracker und Schwangerschaftsapp
  2. Eine Mutter sein
  3. Ein Kind großziehen

Warum ziehen Babys an ihren Haaren? 5 mögliche Ursachen

Als Mutter hast Du Dir wahrscheinlich verschiedene Methoden angeeignet, um Dein Baby zu beruhigen, wenn es müde, schlecht gelaunt oder hungrig ist. Von Schnullern bis zum Stillen, von Kinderliedern bis zu Schaukelstühlen hast Du sicher schon vieles ausprobiert, damit Dein Baby sich besser fühlt.

Wenn Babys älter werden, lernen sie selbstberuhigende Techniken, um sich zu beruhigen oder sicher fühlen zu lassen. Es mag zwar nicht sehr beruhigend aussehen, aber das Ziehen an den Haaren ist eine häufige Methode, mit denen Babys sich beruhigen.

Die Haare zu zwirbeln oder an ihnen zu ziehen ist eine Gewohnheit, die sich mit etwa 6 Monaten entwickelt und bis ins erste Lebensjahr andauern kann. Sie scheint bei Mädchen häufiger zu sein als bei Jungen, betrifft aber beide Geschlechter.

Wenn Du merkst, dass Dein Baby anfängt, an seinen Haaren zu ziehen, könnte das ein Anzeichen dafür sein, dass es überfordert ist. Die Gewohnheit kann ein Hinweis darauf sein, dass Dein Baby sich in stressigen oder angsteinflößenden Momenten selbst beruhigt.

Erwachsene machen das auch. Diese Gewohnheit tritt bei 1–4  % der Bevölkerung auf und ist bei Frauen häufiger als bei Männern zu sehen. Normalerweise tritt es in der Kindheit oder der Pubertät auf und ist bei 25 % der Patienten mit einem stressauslösenden Ereignis verknüpft.

Es gibt verschiedene Ursachen, warum Dein Baby sein Haar zwirbeln oder daran ziehen könnte. Häufige Situationen, in denen Dein Baby das Ziehen an den Haaren als Bewältigungsmechanismus verwenden könnte, sind unter anderem:

Es ist müde

Wenn Dein Baby müde ist, könnte es sein Haar zwirbeln, um herunterzufahren. Neben dem Zwirbeln könnte Dein Baby auch an seinem Daumen lutschen, um leichter einzuschlafen.

Es hat schlechte Laune

Du könntest auch sehen, wie Dein Baby nach seinem Haar greift, um daran zu ziehen oder es zu zwirbeln, wenn es schlecht gelaunt ist. Da das Zwirbeln des Haars bei kleinen Kindern sehr beliebt ist, um sich zu beruhigen, kannst Du es als körpersprachlichen Hinweis nutzen, um Situationen zu erkennen, in denen Dein Baby Trost braucht.

Es trinkt an Deiner Brust

Einige Babys ziehen während des Stillens sanft an den Haaren an ihrem Hinterkopf oder den Seiten, um sich zu beruhigen. Wenn Dein Baby zahnt, könnten es das Zwirbeln mit Beißen kombinieren, um die Schmerzen im Zahnfleisch zu lindern.

Es zahnt

Wenn Dein Baby an den Haaren hinter oder bei den Ohren zieht, könnte das darauf hindeuten, dass es zahnt. Wenn Dein Kind an den Haaren oder den Ohren zieht, könnte das bedeuten, dass es Schmerzen am Zahnfleisch oder dem Kiefer hat und die Schmerzen lindern will.

Es hat Spaß

Wenn Dein Baby ab und an an seinen Haaren zieht, könnte es einfach nur spielen! Vielleicht hat Dein Baby gerade erst entdeckt, dass es Haare hat, und es dreht sie um seine Finger, um sich mit der neuen Textur und den neuen Gefühlen vertraut zu machen.

https://raisingchildren.net.au/guides/a-z-health-reference/ear-tugging

https://www.schn.health.nsw.gov.au/fact-sheets/trichotillomania

https://www.babygaga.com/15-things-babies-do-while-breastfeeding/

https://kidshealth.org/en/parents/five-habits.html

https://www.whattoexpect.com/first-year/ask-heidi/baby-hair-pulling.aspx

https://www.parents.com/advice/babies/baby-development/why-is-my-baby-pulling-his-hair/

https://parenting.firstcry.com/articles/hair-pulling-in-babies-what-you-can-do/

https://raisingchildren.net.au/babies/behaviour/common-concerns/biting-pinching-hair-pulling

Dies als nächstes lesen

Zeichne Deinen Zyklus mit der Flo-App auf

Du wirst einmalig eine SMS erhalten. Wir werden Deine Telefonnummer auf keine andere Weise speichern oder verwenden.