1. Flo - Ovulationskalender, Periodentracker und Schwangerschaftsapp
  2. Eine Mutter sein
  3. Ein Kind großziehen
  4. Pflege und Fütterung des Babys

Wie Du Stillhütchen verwendest: 7 bewährte Tipps

Für Mütter, die Probleme beim Stillen haben, wie z.B. Probleme beim Ansaugen, empfehlen Experten oft die Verwendung eines Stillhütchens. Stillhütchen sind dünne, flexible Silikonhütchen mit Löchern auf der Oberseite für die Muttermilch. Wenn Du Dich für die Verwendung eines Stillhütchens entscheidest, solltest Du am besten eine Still- oder Laktationsberaterin kontaktieren, damit sie Dir Anleitungen geben kann.

Warum Frauen beim Stillen Stillhütchen verwenden

Frühgeburten

Da sie früher als erwartet zur Welt kamen, benötigen Frühgeburten oft etwas mehr Geduld und Training. Ihr natürlicher Saugreflex ist möglicherweise noch nicht so stark ausgeprägt, und Stillhütchen können sie zum Zuschnappen und Saugen anregen.

Flache, kurze oder invertierte Brustwarzen

Wenn es Zeit ist, mit dem Stillen zu beginnen, realisieren manche Mütter, dass ihre Brustwarzen flach, kurz oder invertiert sind. Sie bemerken vielleicht, dass ihr Baby andauernd weint, sich zurückzieht oder einschläft. Stillhütchen können Deinem Baby helfen, Deine Brustwarze in den Mund zu nehmen, und bieten einen Stimulus tief im Gaumen, um das Saugen anzuregen.  

Wunde Brustwarzen

Stillen kann schmerzhaft sein, besonders in den ersten Tagen, wenn Deine Brustwarzen sich noch nicht an die Reibung gewöhnt haben. Ein gut sitzendes Stillhütchen kann eine kurzfristige Lösung für rissige, wunde oder sich abschälende Brustwarzen bieten. Bei richtiger Anwendung passt ein Stillhütchen wie angegossen und bietet eine vorübergehende Linderung, bis Du die Quelle des Problems herausgefunden hast.

Brustwarzen-Verwirrung

Wenn Dein Baby sich an Flaschenfütterungen gewöhnt hat, kann es eine Weile dauern, bis es sich an eine andere Fütterungsmethode gewöhnt. Ein Stillhütchen ist eine einfache Art, Deinem Baby beim Übergang von der Flasche zur Brust zu helfen. Bezüglich Gefühl und Geschmack ähnelt das Stillhütchen einem Flaschensauger, sodass es für einen reibungslosen Übergang sorgt.  

Stillhütchen Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • sie helfen bei den meisten Herausforderungen beim Stillen und verlängern die Dauer des Stillens
  • das Baby kann Muttermilch bekommen
  • sie minimieren das Risiko für postpartale Depressionen
  • sie können ein guter Übergang von der Flaschenfütterung sein.

Nachteile:

  • das Abstillen kann schwierig sein
  • Stillhütchen verlangsamen den Fluss der Muttermilch, sodass die Fütterung länger dauern kann
  • manche Arten von Stillhütchen begrenzen den Hautkontakt
  • die Verwendung eines Stillhütchens in der falschen Größe kann schmerzhaft sein. 

Anwendung eines Stillhütchens

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Anwendung eines Stillhütchens, um die Erfolgschancen zu erhöhen:

  1. Vermeide die Verwendung eines Stillhütchens innerhalb der ersten zwei bis sechs Tage der Geburt oder mindestens, bis Deine Milch einschießt. 
  2. Weiche das Stillhütchen einige Minuten lang in warmem Wasser ein, damit es flexibler wird.
  3. Reibe etwas Muttermilch auf den inneren Teil der Basis des Stillhütchens, um die Versiegelung enger zu machen und Reibung zu minimieren. Presse ein wenig Muttermilch in die Spitze des Hütchens, um den Milchspendereflex anzuregen. Dies wird außerdem Dein Baby zum Ansaugen ermutigen.
  4. Dehne die Krempe des Hütchens, bis es leicht invertiert ist. Platziere es auf der Brustwarze, ziehe soviel der Brustwarze wie möglich in die Spitze und drücke die Ränder herunter. Positioniere die ausgeschnittenen Abschnitte an den richtigen Stellen für die Nase und das Kinn des Babys.
  5. Wenn Du es richtig platziert hast, sollte sich eine kleine Lücke zwischen der Spitze Deiner Brustwarze und dem Ende der Spitze des Stillhütchens befinden. Wenn Deine Brustwarze die Spitze berührt, ist das Stillhütchen zu klein.
  6. Platziere die Spitze des Stillhütchens an der Nasenspitze des Babys. Sobald das Baby den Mund öffnet, bewege das Stillhütchen in Richtung des Gaumes des Babys, um ein richtiges Ansaugen sicherzustellen.
  7. Laktations- und Stillberaterinnen können Dich zur richtigen Verwendung von Stillhütchen beraten. Lass es sie wissen, wenn Deine Brustwarzen wund, flach oder durch das Stillen verformt sind.
https://breastfeeding.support/nipple-shields-good-or-bad/
https://www.breastfeeding.asn.au/bfinfo/nipple-shields
https://chicanddiscreet.com/2018/03/03/how-to-use-nipple-shields-for-breastfeeding-medela/
https://www.liebertpub.com/doi/10.1089/bfm.2014.0026

Dies als nächstes lesen

Zeichne Deinen Zyklus mit der Flo-App auf

Du wirst einmalig eine SMS erhalten. Wir werden Deine Telefonnummer auf keine andere Weise speichern oder verwenden.