1. Flo - Ovulationskalender, Periodentracker und Schwangerschaftsapp
  2. Eine Mutter sein
  3. Ein Kind großziehen
  4. Pflege und Fütterung des Babys

Was essen 6 Monate alte Babys normalerweise?

Dies ist eine entscheidende Phase in der Entwicklung Deines Babys. Dein Wonneproppen ist jetzt bereit, alle möglichen Dinge zu probieren, also biete ihm verschiedene Geschmacksrichtungen und Texturen an. Beim Thema Geschmack ist es am besten, wenn Du Dich von fad zu süßer oder salziger vorarbeitest.

Denk aber daran, Dich vor möglichen Allergien in Acht zu nehmen. Neue Produkte sollten einzeln und mit mindestens einer Woche Abstand zum ersten Mal gekostet werden, damit Du genau erkennen kannst, womit es zurechtkommt und womit nicht. Halte Dich auch von ungesunden Nahrungsmitteln mit wenig oder keinem Nährwert fern.

Die Ernährung eines 6 Monate alten Babys besteht hauptsächlich aus:

  • Muttermilch und/oder Muttermilchersatz:​

Dies bleibt weiter die Hauptnährstoff- und Versorgungsquelle für das Baby. Selbst nachdem Du der Ernährung Deines Kindes feste Nahrung hinzugefügt hast, solltest Du ihm weiter bei jeder Fütterung Muttermilch oder Muttermilchersatz geben. Studien haben allerdings gezeigt, dass Muttermilch helfen kann, Fettleibigkeit in der Kindheit zu vermeiden. Der Konsum von Muttermilchersatz beeinflusst die Zusammensetzung der Mikroben im noch wachsenden Darm Deines Babys. Diese Mikroben haben einen großen Einfluss darauf, wie sein Körper Nahrung verdaut und Energie daraus gewinnt.

  • Feste Nahrung:​

Bist Du überzeugt, dass Du für den Wechsel zu fester Nahrung bereit bist? Anzeichen dafür, dass Dein Kind bereit ist, sind eine bessere Hand-Mund-Koordination, ein verringerter Zungenstoßreflex, Sitzen ohne Unterstützung und das Öffnen des Mundes für den Löffel. Denk einfach daran, dass für diesen Vorgang viel Geduld, Vorbereitung und Timing notwendig sind.

Tipps für die Einführung von fester Nahrung

Dies ist ein bedeutender Meilenstein für Dein 6 Monate altes Baby, da er die Grundlage für seine lebenslangen Essgewohnheiten legt. Er bestimmt auch, wie sehr es in Zukunft bereit sein wird, neue Geschmacksrichtungen und Texturen zu kosten. Unten findest Du eine Liste mit gesunden Optionen für die ersten festen Nahrungsmittel für Dein Baby.

  • Getreide mit Haferflocken oder braunem Reis
  • Püriertes Fleisch wie Hühnchen, Schwein oder Rind
  • Püriertes oder passiertes Obst wie Bananen, Birnen, Pfirsiche oder Avocados
  • Püriertes oder passiertes Gemüse wie Karotten, Speisekürbis oder Süßkartoffeln
  • Halte es von möglichen Erstickungsgefahren wie kleinen Früchten, rohem Gemüse, Nüssen, Süßigkeiten, Kaugummi und ganzen Weintrauben fern.

Es könnte eine Weile dauern, bis sich Dein Kind an feste Nahrung gewöhnt. Bevor Du Dich an diese Herausforderung machst, solltest Du folgende Faktoren bedenken.

  • Timing:​

Da jedes 6 Monate alte Baby einzigartig ist, gibt es keinen perfekten Zeitpunkt für den Wechsel zu fester Nahrung. Während Du noch stillst, könntest Du ihm etwas davon geben, wenn Du nur wenig Milch hast.

  • Stimmung:

Die Stimmung Deines Kleinen kann Bände sprechen. Wenn es fröhlich und energiegeladen aufwacht, könnte es offener dafür sein, etwas Neues auszuprobieren. Wenn es allerdings schlecht gelaunt und müde wirkt, ist Muttermilch oder Muttermilchersatz die beste Wahl.

  • Geduld:​

Es ist oft eine gewaltige Aufgabe, nur einen kleinen Löffel voll in den Mund Deines Babys zu bekommen. Daher ist es wichtig, dass Du Dir und Deinem 6 Monate alten Baby genug Zeit für die Fütterungen gibst. Die Mahlzeiten verlaufen reibungsloser, wenn genug Zeit und Geduld vorhanden sind.

  • Vorbereitung​:

Ein Löffel aus Silikon oder Kunststoff ist die sanfteste Wahl für das empfindliche Zahnfleisch Deines Kindes. Halte 3 Löffel parat: einen für Dich, einen für es und einen Ersatz für den Löffel, der unweigerlich auf dem Boden landen wird. Dies ist auch eine hervorragende Gelegenheit, Dein Baby daran zu gewöhnen, bei den Mahlzeiten ein Lätzchen zu tragen.

  • Geschwindigkeit:​

Feste Nahrung kann ein Schock sein, wann man nur milchige, flüssige Texturen gewohnt ist. Fang langsam an und gib etwa einen Viertel Teelöffel Essen auf die Zungenspitze Deines Babys.  Wenn es das Essen schluckt, gib den nächsten Viertel Teelöffel etwas weiter hinten auf die Zunge.

https://www.beststart.org/resources/nutrition/pdf/feeding_baby_rev2012_LR.pdf

https://www.healthychildren.org/English/ages-stages/baby/feeding-nutrition/Pages/Starting-Solid-Foods.aspx

https://www.thebump.com/baby-month-by-month/6-month-old-baby

https://pediatrics.aappublications.org/content/129/3/e827.full https://www.healthychildren.org/English/ages-stages/baby/breastfeeding/Pages/Working-Together-Breastfeeding-and-Solid-Foods.aspx

https://www.babycenter.com/0_introducing-solids_113.bc

Dies als nächstes lesen

Zeichne Deinen Zyklus mit der Flo-App auf

Du wirst einmalig eine SMS erhalten. Wir werden Deine Telefonnummer auf keine andere Weise speichern oder verwenden.