1. Flo - Ovulationskalender, Periodentracker und Schwangerschaftsapp
  2. Dein Zyklus
  3. Lebensstil
  4. Hygiene & Schönheit

Körperpiercing: Alles, was Du wissen wolltest

Lange Zeit wurden Piercings nur mit Frauen in Verbindung gebracht, die Schmuck in ihren Ohren tragen. Heutzutage lassen sich viele verschiedene Menschen unterschiedliche Körperteile piercen. Dazu gehören Piercings in der Nase, der Augenbraue, dem Ohr, der Zunge und sogar den Genitalien. Heute ist das Körperpiercing eine Form des Selbstausdrucks.

Definition von Piercing

Bei einem Piercing wird mit einem scharfen Gegenstand ein Loch gestochen, in dem eine Person Schmuck tragen kann. Es wird als milde Form der Körpermodifikation angesehen.

Im Laufe der Geschichte war das Piercing eine künstlerische Form des Selbstausdrucks, ähnlich wie Tattoos.

Piercingarten 

  • die häufigste Art des Piercings ist das Ohrpiercing. Die meisten von uns kennen sicher das typische Loch im Ohrläppchen für Ohrringe, aber es gibt sogar 16 Designs, aus denen man auswählen kann, alle für das Ohr.
  • Orale und Gesichtspiercings konzentrieren sich auf das Gesicht und die Zunge. Dazu gehören Piercings der Augenbrauen, Wangen, Zunge, Nasenflügel, Augenlider und Lippen.
  • Bei den Lippenpiercings gibt es etwa 15 Varianten, darunter das Madonna-Piercing, Angelbites, Snakebites und mehr. Sie alle befinden sich an den Lippen und im Mundbereich.
  • Oberflächenpiercings werden häufig an der Brust gestochen, können aber an jedem Bereich der Haut gestochen werden, darunter am Hals.  Wie der Name schon sagt, werden Oberflächenpiercings an der Oberfläche der Haut durchgeführt. Sehr beliebt sind heutzutage auch Brustwarzenpiercings.
  • Nabelpiercings findet man an der Haut um den Bauchnabel herum, wobei der Schmuck im Bauchnabel (oder in seiner Nähe) angebracht wird.

Wie man ein Piercing bekommt

Wenn Du unter 18 bist, musst Du mit Deinen Eltern reden, bevor Du das Körperpiercing machen lässt. Du solltest auch die Regeln Deiner Schule bezüglich Piercings in Betracht ziehen.

Lass Dir das Piercing von einem Profi stechen. Versuch das nicht zuhause!

Es dauert nicht lange, professionelle Studios zu finden, die sichere Vorgehensweisen anbieten. Das Piercing zu stechen ist nicht kompliziert, aber ein professioneller Piercer stellt sicher, dass es sicher durchgeführt wird.

Infizierte Piercings und andere Risiken 

Wie bei Tattoos gibt es auch bei Körperpiercings gewisse Risiken. Wenn Du Dir nicht sorgfältig aussuchst, wer das Piercing sticht, oder Du Deinem Körper und Deiner Gesundheit nicht nicht genügend Beachtung schenkst, könntest Du mit folgenden Risiken konfrontiert werden: 

  • wenn Du Dich im Bereich des Mundes oder der Zunge piercen lässt, kommt es oft zu Schwellungen und Schmerzen. Du könntest auch beim Essen und Kauen Beschwerden haben
  • es kann abhängig von der Zusammensetzung des Schmucks, der verwendet wird, zu allergischen Reaktionen kommen
  • es kann zu Infektionen des Piercings kommen, wenn die verwendeten Instrumente nicht steril waren oder Bakterien in die Wunde gelangen, bevor das Piercing heilen konnte. Dies kann zu Schwellungen, Eiter und Rötungen führen
  • durch Blut übertragene Krankheiten sind ebenfalls ein Risiko, das man bedenken sollte, bevor man sich ein Körperpiercing stechen lässt. Wenn das Piercing von einem Amateur durchgeführt wird, könntest Du Dich durch nicht sterile Ausrüstung mit Hepatitis B oder C, Tetanus oder sogar HIV infizieren
  • Muskelrisse oder -traumata sind ein weiteres Risiko, das sich erhöht, wenn das Piercing nicht von einem Profi gestochen wird. Empfindliche Muskeln können reißen, was zu ernsteren Problemen führt.
https://www.nhs.uk/news/lifestyle-and-exercise/health-risks-of-piercings/

https://teens.webmd.com/teen-girls-body-ear-piercing#1

https://www.webmd.com/skin-problems-and-treatments/news/20120217/9-tips-before-getting-your-body-pierced

https://www.mayoclinic.org/healthy-lifestyle/adult-health/in-depth/piercings/art-20047317

https://www.nhs.uk/conditions/body-piercing/

Dies als nächstes lesen

Zeichne Deinen Zyklus mit der Flo-App auf

Du wirst einmalig eine SMS erhalten. Wir werden Deine Telefonnummer auf keine andere Weise speichern oder verwenden.