1. Flo - Ovulationskalender, Periodentracker und Schwangerschaftsapp
  2. Dein Zyklus
  3. Pubertät
  4. Körperliche Veränderungen

Körperliche Veränderungen während der Pubertät: Sechs häufige Symptome

Wenn Du wächst und von der Kindheit zum Erwachsenenalter übergehst, macht Dein Körper eine Reihe an Veränderungen durch, um Dich auf das vor Dir liegende Leben vorzubereiten. In diesem Artikel werden wir uns einige der körperlichen Veränderungen, die Du als Mädchen während der Pubertät erlebst, genauer anschauen.

Was passiert während der Pubertät?

Gonadoliberin regt Deine Hypophyse an, follikelstimulierende und luteinisierende Hormone freizusetzen.

Die follikelstimulierenden und luteinisierenden Hormone sorgend dafür, dass Deine Eierstöcke Sexualhormone produzieren (hauptsächlich Estradiol). Bei Männern regen diese Hormone die Hoden an, Testosteron zu produzieren.

All diese Hormone sind für die verschiedenen körperlichen und emotionalen Veränderungen verantwortlich, die Du während dieser Zeit Deiner Jugend durchmachst.

Bei einem Mädchen dauert die Pubertät im Durchschnitt vom Alter von 9 Jahren bis zu einem Alter von 15 Jahren. An diesem Punkt kannst Du schwanger werden und ein Baby bekommen.

Die Pubertät bei Jungen dauert etwas länger, normalerweise vom Alter von 10 Jahren bis zum Alter von 17 Jahren.

Symptome der Pubertät

1. Scham- und Achselbehaarung

Normalerweise beginnt die Pubertät bei Mädchen mit dem Wachsen der Schambehaarung — auch als Pubarche bekannt. Zuerst werden Dir helle, gerade, weiche Haare auffallen, die in Deinem Intimbereich wachsen. Wenn die Pubertät voranschreitet, werden die Haare länger, dicker und rauer.

Dieser Haarwuchs nimmt eine dreieckige Form an und breitet sich auch zu Deinen Oberschenkeln aus. Dir könnte auffallen, dass unter Deinen Achseln ebenfalls Haare zu wachsen anfangen (Achselbehaarung).

2. Periode und Vaginalsekrete

Etwa zwei Jahre nach dem Beginn der Pubertät könnte Dir etwas Vaginalausfluss oder sogar Blut in Deiner Unterwäsche auffallen. Dies könnte Deine erste Periode sein — Menarche.

An diesem Punkt Deiner Jugend haben die follikelstimulierenden und luteinisierenden Hormone eine regelmäßige Wirkung auf Deine Eierstöcke. Du kannst einen Eisprung haben (dabei setzt Dein Eierstock ein Ei frei). Wenn keine Spermien da sind, um das Ei zu befruchten, bekommst Du Deine Periode (Menstruation).

Es kann hart sein, die erste Periode zu bekommen, wenn Du nicht weißt, was Dich erwartet. Ein Erwachsener, dem Du vertraust, kann alle Fragen beantworten und Dir sagen, was Du vor und nach Deiner ersten Periode tun musst.

Im Durchschnitt dauert es vom Beginn der Brustentwicklung bis zur Menstruation 2,5 Jahre.

3. Gewichtszunahme und Wachstumsschübe

Wenn Du in der Pubertät bist, geht es vor allem um das Wachstum und die Reifung Deines sexuellen Selbst. Doch Dein ganzer Körper mach entscheidende Veränderungen durch, vor allem in Bezug auf Dein Gewicht und Deine Größe.

Du könntest kurviger als vorher erscheinen, da das Fett in Deinem Körper sich an neue Stellen bewegt. Normalerweise wird viel davon an Deinen Oberschenkeln, Hüften und Brüsten gespeichert. Du wirst in dieser Zeit auch deutlich größer.

4. Brustentwicklung

Für viele ist das erste Anzeichen für die Pubertät bei Mädchen die Entwicklung der Brüste. Wenn Du etwa neun Jahre alt bist, wird Dir auffallen, dass sich auf Deiner Brust direkt unter Deinen Brustwarzen Milchdrüse entwickeln.

In manchen Fällen können diese empfindlich und leicht schmerzhaft sein. Das ist vollkommen normal und kein Grund zur Sorge.

Die Empfindlichkeit wird durch das neue Brustgewebe verursacht, das wächst und sich festsetzt. Die Entwicklung der Brust endet etwa mit 15 Jahren, aber dies kann für jedes Mädchen zu unterschiedlichen Zeiten der Fall sein.

5. Veränderung der Stimme

Während der Pubertät wird sich wahrscheinlich auch Deine Stimme verändern. Der Grund ist, dass die Hormone, die wir erwähnt haben, Deine Stimmproduktion beeinflusst. Östrogen und Progesteron sorgen dafür, dass Deine Stimme etwas tiefer wird.

Die typische Stimme einer Frau hat eine um etwa ein Drittel tiefere Frequenz als die Stimme eines Kindes. Bei Jungen sorgen Testosteron und Androgen dafür, dass die Stimme im Vergleich zur Stimme eines Kindes eine ganze Oktave tiefer wird.

6. Akne und Ausbrüche

Während der Pubertät können die Hormone dafür sorgen, dass Deine Schweiß- und Talgdrüsen aktiver werden. Es könnte zu Ausbrüchen auf der Haut kommen, da Deine Poren durch überschüssiges Öl (Talg) verstopft werden. Am häufigsten tritt Akne im Gesicht, auf dem Rücken und manchmal auch auf der Brust auf.

Akne betrifft jeden während der Pubertät. Mädchen könnten regelmäßige Ausbrüche auffallen, die durch zyklische Anstiege ihrer Sexualhormone verursacht werden.

https://www.healthline.com/health/parenting/stages-of-puberty

https://www.medicinenet.com/puberty/article.htm#puberty_facts

https://www.healthychildren.org/English/ages-stages/gradeschool/puberty/Pages/Physical-Development-Girls-What-to-Expect.aspx

https://www.medicalnewstoday.com/articles/156451.php

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10498059

Zeichne Deinen Zyklus mit der Flo-App auf

Du wirst einmalig eine SMS erhalten. Wir werden Deine Telefonnummer auf keine andere Weise speichern oder verwenden.