1. Flo - Ovulationskalender, Periodentracker und Schwangerschaftsapp
  2. Dein Zyklus
  3. Pubertät
  4. Teenagerleben

Wie Du im Unterricht trotz wenig Schlaf wach bleibst

Eine Nacht durchzumachen mag zuerst heldenhaft erscheinen. Aber wenn es Morgen wird und das Adrenalin nachlässt, könntest Du etwas wackelig auf den Beinen sein. Im Unterricht wach zu bleiben ist irgendwie schwerer, als die Nacht durchzumachen.

Wie Du Dich ganz natürlich im Unterricht wach halten kannst

Hier erfährst Du, wie Du ganz natürlich Deine Reise ins Traumland stoppen und Dich im Unterricht wach halten kannst.

1. Nimm eine Dusche

Wenn Du die Nacht durchgemacht hast und Dir unsicher bist, ob Du es schaffst, wach zu bleiben, dann nimm eine Dusche, bevor Du Dich auf den Weg machst. Das Geheimnis ist der Wechsel zwischen kaltem und heißem Wasser. Versuche, etwa 30 Sekunden unter dem kalten Wasser zu bleiben. Drehe dann das Wasser so heiß wie möglich auf und bleibe wieder 30 Sekunden darunter. Deine Kapillaren öffnen sich und Dein Blutfluss wird verstärkt. Beende den Zyklus mit eiskaltem Wasser.

2. Verwende natürliche Aufputschmittel

Pfefferminzöl kann sofort Deine Atemwege öffnen und als duftende Aufwachhilfe funktionieren. Wenn Du nicht allergisch auf Pfefferminz bist, kannst Du es in Dein Essen geben. Das könnte Dir helfen, im Unterricht wach zu bleiben.

3. Sitz gerade

Eine aufrechte Sitzhaltung spielt eine entscheidende Rolle, um im Unterricht wach zu bleiben. Du kannst Dich dadurch auch den Tag über energiegeladener fühlen. Wenn Du krumm sitzt, kann Dein Körper bis zu 30 Prozent weniger Sauerstoff aufnehmen, als wenn Du gerade sitzt.

4. Sei aktiv

Aktiv zu sein kann dir helfen, wenn Du versuchst, im Unterricht wach zu bleiben. Wenn Du mit Deinem Lehrer sprichst oder Dir Notizen machst, kann das Deine Wachsamkeit erhöhen und verhindern, dass Du einschläfst.

5. Trink Wasser

Den Tag über Wasser zu trinken ist eine gesündere Option als Kaffee. Dehydrierung kann zu Müdigkeit führen, da sie den Fluss des Sauerstoffs zum Gehirn beeinträchtigt. Also fülle Dir eine Flasche Wasser und trinke genug, um im Unterricht wach zu bleiben.

6. Atme tief

Tiefes Atmen ist eine weitere Möglichkeit, um im Unterricht wach zu bleiben, da der Sauerstoffgehalt im Blut erhöht wird. Das senkt Deinen Puls und Deinen Blutdruck und verbessert den Kreislauf.

7. Versuche, Deinen Körper zu bewegen

Wenn Du zu lange still sitzt, kann Dich das müde machen. Versuche, Deinen Körper zu bewegen, um Dich munterer zu fühlen und klarer zu denken. Mache wenn möglich alle paar Stunden eine Pause von mindestens 10 Minuten, um Dich zu bewegen. Du kannst auch Deine Arme, Deinen Oberkörper, Deine Knie und Deine Beine strecken.

8. Kau Kaugummi

Studien haben gezeigt, dass Dein Geist wachsam bleibt, wenn Dein Mund beschäftigt ist. Kaugummi zu kauen ist eine tolle Möglichkeit, um Müdigkeit zu verringern. Warum? Weil es bestimmte Gehirnregionen aktiviert. Wenn Du also das nächste Mal im Unterricht das Gefühl hast, gleich einzuschlafen, schnapp Dir ein Kaugummi.

9. Öffne das Fenster

Kühle, frische Luft könnte alles sein, das Du brauchst, um wieder aufzutanken. Sie kann erfrischend sein und Dich aus Deinen Tagträumen reißen.

10. Bespritze Dein Gesicht mit Wasser

Wenn Du einen Moment weg kannst, kann es Dich im Unterricht wach halten, wenn Du Dein Gesicht wäschst. Der menschliche Körper zeigt bei Kontakt mit kaltem Wasser eine schnelle Reaktion. Wasser regt das Gehirn und die Haut an und kann Dir so helfen, wach zu bleiben.

11. Mache ein Nickerchen zwischen zwei Unterrichtsstunden

Zwischen zwei Unterrichtsstunden 5 bis 25 Minuten zu schlafen ist eine tolle Möglichkeit, aufzutanken und zu verhindern, im Unterricht einzuschlafen. Du wirst Dich den ganzen Schultag wacher und energiegeladener fühlen.

Was Du vermeiden solltest, um im Unterricht wach zu bleiben

  • Energy Drinks

Energy Drinks können Dein Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Nierenversagen erhöhen. Versuche, mehr Wasser zu trinken, anstatt Dich auf Koffein und Zucker zu verlassen. 

  • Kaffee

Wir alle wissen, dass Kaffee Dir helfen kann, wach und aufmerksam zu bleiben. Doch wenn Du zu viel Kaffee trinkst, kann das zu einer Überdosis an Koffein führen. Du solltest nicht mehr als 100 mg Koffein pro Tag zu Dir nehmen.

  • „Wachmacher“-Pillen

Diese Pillen können zu Übelkeit, Erbrechen und Schlafproblemen führen.

https://www.nhlbi.nih.gov/health-topics/sleep-deprivation-and-deficiency

https://www.nigms.nih.gov/education/pages/Factsheet_CircadianRhythms.aspx

https://www.medicalnewstoday.com/articles/307334.php

https://www.unh.edu/health/ohep/practices/hydrotherapy

https://www.active.com/health/articles/the-many-wonders-of-water-6-reasons-to-drink-up

https://www.webmd.com/balance/stress-management/stress-relief-breathing-techniques#1

http://eprints.bournemouth.ac.uk/19884/1/Johnson_et_al._(2012).pdf

https://www.sleepfoundation.org/articles/should-i-nap

http://pediatrics.aappublications.org/content/127/3/511

https://www.verywellhealth.com/how-does-smoking-cigarettes-affect-sleep-3014709

https://www.webmd.com/drugs/2/drug-5353/stay-awake-oral/details

Dies als nächstes lesen

Zeichne Deinen Zyklus mit der Flo-App auf

Du wirst einmalig eine SMS erhalten. Wir werden Deine Telefonnummer auf keine andere Weise speichern oder verwenden.