Schwangerschaftstest-Rechner: Finde heraus, ab wann ein Test zuverlässig ist

    Wenn du glaubst, schwanger zu sein, möchtest du es natürlich möglichst bald ganz genau wissen. Aber wann kann ein Schwangerschaftstest eigentlich durchgeführt werden? Finde heraus, wie Frühschwangerschaftstests funktionieren und ab wann eine Schwangerschaft zuverlässig nachgewiesen werden kann. 

    Aktualisiert am 02. Juni 2023 |
    Veröffentlicht am 14. Juni 2023
    Medizinisch geprüft von Jennifer Boyle, M.D., Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Massachusetts General Hospital, Massachusetts, USA
    Letzte Periode
    Empfängnisdatum

    Nach Angaben der Amerikanischen Fachgesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (ACOG) liegt eine Zykluslänge von 21–35 Tagen im Normalbereich. Wenn dein durchschnittlicher Zyklus kürzer als 21 Tage oder länger als 35 Tage ist, können wir deinen geschätzten Tag des Eisprungs nicht berechnen, weil du möglicherweise keinen regelmäßigen Eisprung hast. Sprich mit deiner ärztlichen Fachperson, um weitere Informationen zu erhalten.

    Wir erfassen, verarbeiten oder speichern keine der Daten, die du in dieses Tool eingibst. Alle Berechnungen finden ausschließlich in deinem Browser statt. Wir haben keinen Zugriff auf die Ergebnisse. Sämtliche Daten werden dauerhaft gelöscht, wenn du die Seite verlässt oder schließt.

    Der erste Tag, an dem du testen kannst, ist
    Neu berechnen

    Ob mit oder ohne Kinderwunsch, die 2-wöchige Wartezeit vom Verdacht einer Schwangerschaft bis zur Bestätigung kann sich wie eine Ewigkeit anfühlen. Niemand lebt gern im Ungewissen. Vielleicht vermutest du schon vor dem Ausbleiben der Periode, dass du vielleicht ein Baby erwartest. Fragen, die dich jetzt wahrscheinlich beschäftigen, sind: Bin ich schwanger? Wann kann ich einen Schwangerschaftstest machen? Abhilfe bietet hier unser Rechner für den Schwangerschaftstest. 

    Wenn du den besten Zeitpunkt für einen Schwangerschaftstest berechnet hast, um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, hängst du vermutlich erst mal aufgeregt in der Warteschleife. Richtlinien empfehlen nämlich, mit dem Kauf eines Schwangerschaftstests bis zum ersten Tag des Ausbleibens der Periode zu warten. Ganz Ungeduldige setzen auf Schwangerschaftsfrühtests für zu Hause, mit denen eine Schwangerschaft auch schon früher entdeckt werden kann.

    Tiffanny Jones, M.D., Fachärztin für reproduktive Endokrinologie und Spezialistin für Kinderwunsch, erklärt uns hier, inwiefern sich Schwangerschaftsfrühtests von normalen Schwangerschaftstests unterscheiden, was es mit dem humanen Choriongonadotropin (hCG) auf sich hat, warum dieses Hormon so wichtig ist und wann du einen Schwangerschaftstest machen kannst. 

    Denke daran, dass dir Schwangerschaftstest-Rechner Aufschluss darüber geben können, worauf du achten solltest und ab wann ein Schwangerschaftstest sinnvoll ist. SS-Test-Rechner dienen ausschließlich zu Informationszwecken und können bzw. dürfen nicht zur Bestätigung einer Schwangerschaft benutzt werden. Wenn du glaubst, schwanger zu sein, solltest du dich immer an eine ärztliche Fachperson wenden, um genauere Ergebnisse zu erhalten.

    Gibt es Unterschiede zwischen den Schwangerschaftstests?

    Die Auswahl an Schwangerschaftstests in Apotheken, Drogerien oder auch online ist riesig und kann ganz schön überwältigend wirken. Einen besseren Durchblick schafft schon einmal die Aufteilung in Schwangerschaftsfrühtests und normale Schwangerschaftstests. 

    Gängige Schwangerschaftstests untersuchen die Urinprobe auf das Schwangerschaftshormon hCG (humanes Choriongonadotropin), das dein Körper bereits in der frühen Schwangerschaft produziert. Steigende hCG-Werte sind die ersten Anzeichen einer möglichen Schwangerschaft. 

    Es wird empfohlen, bis zum ersten Tag der ausbleibenden Periode oder mindestens 21 Tage nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr zu warten, bevor ein Schwangerschaftstest durchgeführt wird. Das Warten ist zwar nervenaufreibend, aber erst dann ist die Konzentration von hCG im Urin so hoch, dass der Test ein zuverlässiges Ergebnis liefern kann. 

    Wer schon früher Bescheid wissen möchte, kann einen Schwangerschaftsfrühtest verwenden, der sensibler als ein herkömmlicher Schwangerschaftstest auf hCG reagiert. Er kann dir daher schon einige Tage vor dem Ausbleiben deiner Periode ein positives Ergebnis anzeigen. 

    „Schwangerschaftsfrühtests können bereits kleine Mengen des Schwangerschaftshormons im Urin erfassen [mehr dazu weiter unten], manche schon fünf Tage vor der ausbleibenden Periode‟, erklärt Tiffanny Jones, M.D.

    Wobei kann Flo dir helfen?

    Wie funktioniert ein Schwangerschaftstest?

    Jetzt einmal ganz realistisch: Genauigkeit und Zuverlässigkeit sind die beiden wichtigsten Eigenschaften, die wir von einem Schwangerschaftstest erwarten. Wer möchte schon ein falsches Ergebnis erhalten?

    Bei richtiger Anwendung (also bei Beachtung der Anweisungen auf der Verpackung) werden herkömmliche Schwangerschaftstests mit einer sagenhaften Genauigkeit von rund 99 % beworben. Dabei gilt jedoch: Je früher getestet wird, desto schwieriger ist es, das Schwangerschaftshormon hCG zu erkennen. Selbst wenn du bereits am ersten Tag der ausbleibenden Periode einen klassischen Schwangerschaftstest durchführen kannst, ist es besser, mindestens noch eine Woche zu warten, um ein genaueres Ergebnis zu erhalten. Damit vermindert sich auch das Risiko eines falsch negativen Ergebnisses, also eines negativen Tests trotz Schwangerschaft.

    Studien zufolge können Tests, die am ersten Tag der erwarteten Periode durchgeführt werden, das Schwangerschaftshormon hCG mit einer Empfindlichkeit von 90 % nachweisen. Wartest du eine Woche nach dem Ausbleiben deiner Periode, steigt dieser Wert bis auf 97 % an. 

    Wie funktioniert ein Frühschwangerschaftstest?

    Wenn du Probleme mit der Verhütung hattest, dir schon lange ein Kind wünschst oder Medikamente einnimmst, die in der Schwangerschaft schädlich sind, kann ein Schwangerschaftsfrühtest sinnvoll sein. Du solltest dabei jedoch beachten, dass die Fehlerquote bei Frühtests deutlich höher als bei klassischen Schwangerschaftstests ist. Schuld daran ist die relativ niedrige hCG-Konzentration ganz zu Beginn der Schwangerschaft, die möglicherweise vom Test nicht erfasst werden kann. Dies könnte zu einem falsch negativen Ergebnis führen. Während Tests nur selten ein positives Ergebnis haben, obwohl du nicht schwanger bist, ist der umgekehrte Fall weitaus häufiger: Dein Test kann trotz Schwangerschaft negativ ausfallen, wenn die hCG-Konzentration im Urin noch nicht nachgewiesen werden kann. 

    Deine hCG-Werte steigen während des ersten Trimesters kontinuierlich an. Deshalb gilt: Je später der Schwangerschaftstest durchgeführt wird, desto genauer seine Ergebnisse.

    Verändert sich der hCG-Spiegel im Verlauf der Schwangerschaft?

    Der richtige Zeitpunkt für die Durchführung des Schwangerschaftstests hängt davon ab, ab wann die hCG-Konzentration durch den Test erfasst werden kann. Nach der Einnistung des Embryos (befruchtete Eizelle) in die Gebärmutterwand produziert dein Körper hCG, das im Blut oder Urin nachgewiesen werden kann. Dies geschieht innerhalb von sechs Tagen bis zwei Wochen nach Befruchtung der Eizelle (Empfängnis). HCG gilt als eines der ersten Anzeichen für eine Schwangerschaft. 

    Innerhalb des ersten Schwangerschaftsdrittels verdoppelt sich der hCG-Spiegel alle 48 Stunden und erreicht nach rund 10 Wochen seinen Höhepunkt. Danach stabilisiert sich der Wert. Jedoch sind die hCG-Werte von Person zu Person verschieden. Tiffanny Jones, M.D., weist außerdem darauf hin, dass der Nachweis von hCG im Urin in der Frühschwangerschaft je nach Testzeitpunkt unterschiedlich ausfallen kann.  

    „In einem sehr frühen Stadium der Schwangerschaft können die nachgewiesenen hCG-Werte negativ sein“, so die Expertin. „Dies kann zum einen an der Nachweisgrenze des Tests liegen, wenn der Test nicht empfindlich genug ist, oder am Testzeitpunkt, wenn zu nahe am Eisprung getestet wird.“ Schuld daran ist die Tatsache, dass dein Körper dann noch nicht ausreichend hCG produziert hat. 

    Falls dein Schwangerschaftstest positiv ausfällt, wird dir deine medizinische Fachkraft möglicherweise einen Bluttest verschreiben, um deine hCG-Werte zu überprüfen.

    Wann du einen Schwangerschaftstest machen solltest

    „Der beste Zeitpunkt für einen Schwangerschaftstest ist nach dem Ausbleiben einer Periode“, verrät die Ärztin. Wie wir wissen, ist die Konzentration des Schwangerschaftshormons hCG zu diesem Zeitpunkt ausreichend, um in einem Standardtest nachgewiesen zu werden. Aber die zweiwöchige Wartezeit kann frustrierend sein und sich unendlich in die Länge ziehen. Nutze diese Zeit, um dir selbst etwas Gutes zu tun. Natürlich können Bedenken und Ungeduld nicht einfach wie ein Mantel abgelegt werden, doch kannst du mit deinen Liebsten über deine Sorgen reden oder dir die Wartezeit bis zum Schwangerschaftstest mit ablenkenden und entspannenden Aktivitäten verkürzen. 

    Schwangerschaftstest nach einer ausbleibenden Periode

    Perfektes Timing ist das A und O. Ab dem ersten Tag des Ausbleibens deiner Periode kannst du einen gängigen Schwangerschaftstest durchführen. Suche bei einem positiven Ergebnis ärztlichen Rat, um zu erfahren, was als Nächstes zu tun ist.

    Schwangerschaftstest nach dem Eisprung

    Der Eisprung ist der Vorgang deines Zyklus, bei dem deine Eierstöcke eine Eizelle freigeben. Innerhalb eines Zeitfensters von normalerweise 24 Stunden kann die Eizelle bei ungeschütztem Sex von Spermien befruchtet werden. 

    Wenn du den Zeitpunkt deines Eisprungs und dein fertiles Fenster kennst (also die Zeitspanne innerhalb deines Menstruationszyklus, in der du am ehesten schwanger wirst), hilft dir das, zyklusbedingte Veränderungen in deinem Körper besser zu verstehen. 

    Du solltest mindestens zwei Wochen nach dem Eisprung warten, bevor du einen Schwangerschaftstest durchführst. Es kann nämlich zwischen 6 und 14 Tage dauern, bis sich ein Embryo in der Gebärmutterwand einnistet und damit die Produktion von hCG in Gang setzt.

    Schwangerschaftstest nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr

    Hattest du Sex ohne Verhütungsmittel, interessiert es dich vielleicht brennend, ab wann du einen Schwangerschaftstest machen kannst. Auch hier gelten die allgemeinen Richtlinien. Wenn du deine Periode verfolgst (zum Beispiel mit einem Zyklus-Tracker wie Flo) und einen regelmäßigen Zyklus hast, kannst du einen normalen Schwangerschaftstest am ersten Tag der erwarteten Periode durchführen. Wartest du eine Woche nach dem Ausbleiben der Periode, wird das Testergebnis wahrscheinlich noch zuverlässiger.  

    Wenn dein Zyklus unregelmäßig ist (z. B. bei Hormonstörungen oder Stress) oder du die Fälligkeit deiner Periode nicht sicher kennst, solltest du mindestens 14 Tage nach dem Sex mit dem Schwangerschaftstest warten. 

    Falls du nicht schwanger werden möchtest und ungeschützten Sex hattest, kannst du innerhalb von drei bis fünf Tagen nach dem Geschlechtsverkehr die „Pille danach“ als Notfallverhütung einnehmen.

    Schwangerschaftstest während der Stillzeit

    Obwohl sich dein Hormonhaushalt während der Stillzeit verändert und die Produktion des Liebeshormons Oxytocin angekurbelt wird, funktioniert ein handelsüblicher Schwangerschaftstest trotzdem. Nur wenn du schwanger bist, produziert dein Körper hCG.

    Das Ausbleiben einer Periode ist wahrscheinlich das sicherste Anzeichen für eine mögliche Schwangerschaft. Wenig hilfreich ist dies jedoch, wenn du erst vor Kurzem entbunden hast und deine Regelblutung noch nicht wieder eingesetzt hat.

    Bei stillenden Müttern dauert es üblicherweise zwischen 9 bis 18 Monaten, bis ihr Zyklus wieder regelmäßig wird. Dies liegt daran, dass der Eisprung durch die Hormonumstellung in der Stillzeit unterdrückt werden kann. Deine Chancen, schwanger zu werden, sind jetzt also niedriger, aber eine erneute Schwangerschaft ist trotzdem nicht unmöglich. Da ein Eisprung in den ersten sechs Monaten nach der Entbindung nicht vollkommen ausgeschlossen ist, könntest du wieder schwanger werden. Außerdem wurde in Studien beobachtet, dass zwei Drittel der Frauen vor der ersten Menstruation nach der Entbindung einen Eisprung haben. 

    Wenn du also stillst, nicht verhütest und vermutest, vielleicht schwanger zu sein, solltest du am ersten Tag der ausbleibenden Periode oder zwei Wochen nach dem ungeschützten Sex einen normalen Schwangerschaftstest machen. Bitte beachten: Dein hCG-Wert sinkt innerhalb von 7 bis 60 Tagen nach der Entbindung wieder auf null ab. Wenn du also einen Schwangerschaftstest während dieses Zeitraums durchführst, könnte das hCG aus der vorigen Schwangerschaft nachgewiesen werden. 

    Falls du eine Schwangerschaft vermutest, dich aber nicht auf das Ausbleiben deiner Periode beziehen kannst, solltest du ärztlichen Rat suchen. Schildere beim Arztgespräch deine Symptome und den Zeitpunkt deines letzten ungeschützten Geschlechtsverkehrs. Deine ärztliche Fachkraft wird dir dabei helfen, Klarheit darüber zu erlangen, ob du wieder schwanger bist oder nicht.

    Schwangerschaftstest nach einer Fehlgeburt

    Eine Fehlgeburt kann emotionell sehr aufreibend und schmerzhaft sein und auch zu drastischen körperlichen Veränderungen führen. Bis deine hCG-Werte nach einer Fehlgeburt wieder absinken, können zwischen vier und sechs Wochen verstreichen. Dies hängt auch davon ab, wie weit deine Schwangerschaft bereits fortgeschritten war. 

    Deine ärztliche Fachperson führt in den Wochen nach der Fehlgeburt möglicherweise einen Schwangerschaftstest durch, um zu überprüfen, ob sich dein Hormonspiegel wieder auf das gewohnte Niveau vor der Schwangerschaft eingependelt hat. Ein positives Testergebnis kann auf verschiedene Dinge hindeuten. Deine Ärztin oder dein Arzt hilft dir dabei, es richtig zu interpretieren.

    Viele medizinische Fachkräfte empfehlen, mit dem Versuch, wieder schwanger zu werden, bis zur nächsten normalen Periode abzuwarten. Dadurch gibst du deinem Körper die Zeit, die er braucht, um vollständig zu genesen. Erkundige dich nach den Empfehlungen deines Arztes oder deiner Ärztin.

    Trotzdem ist Vorsicht geboten: Die Amerikanische Fachgesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (ACOG) weist darauf hin, dass eine Schwangerschaft bei ungeschütztem Sex bereits zwei Wochen nach einer Fehlgeburt möglich ist. In diesem Fall könnte der im Schwangerschaftstest nachgewiesene hCG-Spiegel auf eine neue Schwangerschaft hindeuten. 

    Doch rät Tiffanny Jones, M.D., in dieser Situation zu einem Bluttest durch eine medizinische Fachperson anstelle eines Schwangerschaftstests für den Heimgebrauch. So können deine hCG-Werte professionell analysiert und gegebenenfalls nach 48 Stunden erneut bestimmt werden. 

    „Wenn deine hCG-Werte um mindestens 35 % ansteigen, kann dies auf eine neue Schwangerschaft hinweisen. Sinkende Werte sind wahrscheinlich auf die Fehlgeburt zurückzuführen“, fügt die Ärztin hinzu.

    Ab wann macht ein Schwangerschaftsfrühtest Sinn?

    Wie wir gesehen haben, sind herkömmliche Schwangerschaftstests mit einer nervenaufreibenden Wartezeit verbunden. Dafür hast du jedoch das beruhigende Gefühl, dass sie zuverlässiger als Frühtests sind und sich das Warten möglicherweise lohnt.  

    Willst du aber nicht länger auf die Folter gespannt werden, weil du dir nichts sehnlicher als ein Baby wünschst, entscheidest du dich vielleicht trotzdem für einen Schwangerschaftsfrühtest. Das Praktische daran: Der Frühtest funktioniert bereits fünf Tage vor der erwarteten Periode. Falls du dir mit dem richtigen Zeitpunkt nicht sicher bist, kannst du deinen Zyklus mit einer App wie Flo nachverfolgen, um zu berechnen, ab wann ein Schwangerschaftstest sinnvoll ist. 

    Ist das Ergebnis positiv, vereinbare einen Termin mit einer medizinischen Fachperson und führe am ersten Tag der ausbleibenden Periode oder 21 Tage nach dem ungeschützten Sex einen Standard-Schwangerschaftstest zur Bestätigung des Ergebnisses durch.

    Wie du einen Urintest zu Hause durchführst

    Du vermutest also, dass du schwanger bist, hast den idealen Testzeitpunkt berechnet und dir einen Schwangerschaftstest besorgt. Jetzt ist es Zeit, zur Tat zu schreiten. 

    Die genauen Anweisungen für die Anwendung können sich sowohl für Frühtests als auch für normale Schwangerschaftstests von Marke zu Marke leicht unterscheiden. Allen gemeinsam aber ist, dass sie hCG im Urin nachweisen und erstaunlich genau sind, wenn die Anweisungen sorgfältig befolgt werden. 

    Sobald du bereit bist, kann es also losgehen: 

    • Lies sämtliche Anweisungen in der Packungsbeilage oder auf der Verpackung. Wasche deine Hände und achte auf eine saubere Testumgebung. 
    • Nimm den Teststreifen aus der Folienverpackung. Das saugfähige Ende des Teststäbchens hältst du entweder direkt in den Urinstrahl oder du tauchst die saugfähige Testspitze in die Urinprobe, die du in einem sauberen Behälter aufgefangen hast. Auf dem Beipackzettel oder auf der Verpackung des Schwangerschaftstests findest du detaillierte Anweisungen für eine korrekte Anwendung. 
    • Lege den Schwangerschaftstest mit dem Ergebnisfeld nach oben auf eine flache Ebene, nachdem die Testspitze ausreichend Urin aufgesogen hat.
    • Anschließend musst du dich 1 bis 10 Minuten lang gedulden, bis das Ergebnis angezeigt wird. Da verschiedene Marken unterschiedliche Reaktionszeiten haben, kann die Wartezeit bis zum Ablesen des Testergebnisses unterschiedlich lang ausfallen. Achte darauf, die Anweisungen für den Schwangerschaftstest sorgfältig durchzulesen. 
    • Je nach Marke werden positive und negative Testergebnisse unterschiedlich dargestellt. Es ist deshalb wichtig, die Anweisungen auf der Verpackung und dem Beipackzettel genau durchzulesen, um das Ergebnis richtig zu interpretieren. 

    Fällt der Schwangerschaftstest positiv aus, vereinbare einen Termin mit deiner ärztlichen Fachkraft, um zu erfahren, welche Schritte du als Nächstes unternehmen solltest.

    Quellen

    Betz, Danielle und Kathleen Fane. „Human Chorionic Gonadotropin.“ StatPearls, StatPearls Publishing, 2021.

    Calik-Ksepka, Anna et al. „Lactational Amenorrhea: Neuroendocrine Pathways Controlling Fertility and Bone Turnover.“ International Journal of Molecular Sciences, Bd. 23, Nr. 3, Jan. 2022, https://doi.org/10.3390/ijms23031633.

    Campbell, O. M. und R. H. Gray. „Characteristics and Determinants of Postpartum Ovarian Function in Women in the United States.“ American Journal of Obstetrics and Gynecology, Bd. 169, Nr. 1, Juli 1993, S. 55–60.

    „Pregnancy.“ U.S. Food and Drug Administration, www.fda.gov/medical-devices/home-use-tests/pregnancy. Abgerufen am 27. Sept. 2022.

    Chauhan, Gaurav und Prasanna Tadi. „Physiology, Postpartum Changes.“ StatPearls, StatPearls Publishing, 2021.

    „Early Pregnancy Loss.“ Amerikanische Fachgesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (ACOG), www.acog.org/womens-health/faqs/early-pregnancy-loss?utm_source=redirect&utm_medium=web&utm_campaign=otn. Abgerufen am 27. Sept. 2022.

    Gnoth, C. und S. Johnson. „Strips of Hope: Accuracy of Home Pregnancy Tests and New Developments.“ Geburtshilfe und Frauenheilkunde, Bd. 74, Nr. 7, Juli 2014, S. 661–69.

    Makrigiannakis, Antonis et al. „The Role of hCG in Implantation: A Mini-Review of Molecular and Clinical Evidence.“ International Journal of Molecular Sciences, Bd. 18, Nr. 6, Juni 2017, https://doi.org/10.3390/ijms18061305.

    „Menstruation.“ La Leche League International, 23. Jan. 2018, www.llli.org/breastfeeding-info/menstruation/.

    „Miscarriage: Diagnosis.“ NHS, www.nhs.uk/conditions/miscarriage/diagnosis/. Abgerufen am 27. Sept. 2022.

    „Pregnancy Tests.“ Cleveland Clinic, https://my.clevelandclinic.org/health/articles/9703-pregnancy-tests. Abgerufen am 27. Sept. 2022.

    Johnson, Sarah R. et al. „Accuracy of a Home-Based Device for Giving an Early Estimate of Pregnancy Duration Compared with Reference Methods.“ Fertility and Sterility, Bd. 100, Nr. 6, Dez. 2013, S. 1635–41.

    „The Physiological Basis of Breastfeeding.“ Infant and Young Child Feeding: Model Chapter for Textbooks for Medical Students and Allied Health Professionals, World Health Organization, 2009.

    „Use of Fertility Awareness (NFP) after Early Pregnancy Loss.“ Fertility Appreciation Collaborative to Teach the Science, 16. Dez. 2017, www.factsaboutfertility.org/use-of-fertility-awareness-nfp-after-early-pregnancy-loss/.

    „Doing a Pregnancy Test.“ NHS, www.nhs.uk/pregnancy/trying-for-a-baby/doing-a-pregnancy-test/. Abgerufen am 27. Sept. 2022.

    „Emergency Contraception (Morning After Pill, IUD).“ NHS, 19. Juli 2022, www.nhs.uk/conditions/contraception/emergency-contraception/.

    Wilcox, A. J. et al. „Natural Limits of Pregnancy Testing in Relation to the Expected Menstrual Period.“ The Journal of the American Medical Association, Bd. 286, Nr. 14, Okt. 2001, S. 1759–61.

    Aktualisierungsverlauf

    Aktuelle Version (02. Juni 2023)

    Medizinisch geprüft von Jennifer Boyle, M.D., Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Massachusetts General Hospital, Massachusetts, USA

    Veröffentlicht am (14. Juni 2023)

    In diesem Artikel

      Flo jetzt testen

      Sign up for our newsletter

      Our latest articles and news straight to your inbox.

      Thanks for signing up

      We're testing right now so not collecting email addresses, but hoping to add this feature very soon.