1. Flo - Ovulationskalender, Periodentracker und Schwangerschaftsapp
  2. Dein Zyklus
  3. Lebensstil
  4. Diät & Gewichtskontrolle

Koffein in Kaffee vs. Limonade. Was ist besser und warum?

Die Wissenschaft zeigt, dass moderater Koffeinkonsum viele wunderbare Vorteile für die Gesundheit hat. Wenn Du allerdings zu viel davon zu Dir nimmst, ist es schädlich.

Warum brauchen Menschen Koffein?

Koffein ist ein Aufputschmittel. Daher trinken so viele Menschen Kaffee, um in den Tag zu starten. Da jede Tasse Kaffee für einen deutlichen Energieschub sorgt, kann man nicht leugnen, dass es eine effektive Möglichkeit ist, sich am Morgen energiegeladen zu fühlen.

Getränke wie Limonade enthalten weniger Koffein. Diese Getränke sind toll für jemanden, der die Vorteile von Koffein nutzen will, aber den Geschmack von Kaffee nicht mag. Das Gleiche gilt für Tees, von denen einige mehr Koffein enthalten als Kaffee.

Koffein in Limonade vs. Kaffee

Koffein wird in Milligramm pro Tasse gemessen. Eine typische 237-ml-Tasse mit gekochtem Kaffee enthält etwa 95–165 mg Koffein. Allerdings muss angemerkt werden, dass der Koffeingehalt in Kaffee abhängig vom Ursprung sowie der Verarbeitungs- und Zubereitungsmethoden variiert.

Eine 30-ml-Tasse Espresso enthält 47–64 mg Koffein, während 237 ml Latte oder Mokka Dich mit 63–126  mg Koffein versorgen. Glaub es oder nicht, selbst entkoffeinierter Kaffee enthält kleine Mengen Koffein.

Im Vergleich zu Kaffee hat Limonade einen viel geringeren Koffeingehalt. Eine 237-ml-Tasse mit einem schwarzen Cola-Getränk enthält etwa 24–46 mg Koffein. Limonaden mit Zitronengeschmack und Rootbeer enthalten gar kein Koffein. 

Kaffee vs. Limonade: was ist gesünder?

In moderaten Mengen hat Koffein viele gesundheitliche Vorteile. Das bedeutet allerdings nicht, dass andere Inhaltsstoffe in Deinem Lieblingsgetränk nicht schädlich sind: Limonade enthält in jeder Portion eine beträchtliche Menge Zucker.

Zucker enthält nicht nur viele leere Kalorien, der Konsum von zu viel Zucker konnte mit zahlreichen Gesundheitsproblemen in Verbindung gebracht werden. Light-Limonade hat keine Kalorien, doch Studien haben gezeigt, dass sie im Verlauf des Tages ein größeres Verlangen nach zuckerhaltigen Getränken und Essen verursachen kann — und dass sie oft künstliche Süßstoffe enthält.

Kaffee hingegen ist ein kalorienarmes Getränk. Laut der FDA hat eine 237-ml-Tasse schwarzer Kaffee nur 2 Kalorien. Natürlich steigt die Kalorienmenge an, wenn Du Zucker, Milch oder Sahne hinzufügst.

Aber Du hast die Kontrolle — um den Kaloriengehalt niedrig zu halten, kannst Du den Zucker weglassen oder natürliche Süßstoffe wie Stevia verwenden und Milch auf Pflanzenbasis oder kalorienarme Kaffeesahne nehmen. 

Das Fazit? Wenn es um die Debatte Kaffee vs. Limonade geht, ist eine Tasse Kaffee viel gesünder als Limonade.

Die Vorteile des Kaffeekonsums

Die tolle Nachricht ist, dass wissenschaftliche Studien gezeigt haben, dass Kaffee tatsächlich zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit sich bringt:

  • Erhöhte Energiewerte.
  • Verbesserte Gehirnfunktion: Kaffee kann das Gedächtnis, die Wachsamkeit, die Konzentration und die Stimmung verbessern.
  • verringertes Risiko für bestimmte Krankheiten, darunter Typ-2-Diabetes, Alzheimer, Demenz, Parkinson und Schlaganfälle
  • verbesserte sportliche Leistung aufgrund erhöhter Adrenalinwerte, die helfen können, die körperliche Leistung zu steigern; Koffein hilft Deinem Körper zudem, Fettgewebe leichter abzubauen
  • Verringertes Risiko für Depression — Studien haben gezeigt, dass Menschen, die jeden Tag vier Tassen Kaffee oder mehr trinken, ein geringeres Risiko für Depression und ein geringeres Selbstmordrisiko haben.

Koffein ist auch eine tolle Quelle für Antioxidantien und enthält kleine Mengen an vielen Vitaminen, darunter B2, B3, B5, Mangan und Kalium.

Wann Du Deinen Koffeinkonsum einschränken solltest

Auch wenn Kaffee viele gesundheitliche Vorteile hat, ist die Menge entscheidend. Die allgemeine Empfehlung sind 400 mg Kaffee oder weniger pro Tag. Das bedeutet, dass Du je nach Stärke des Kaffees 3-4 Tassen pro Tag trinken kannst.

Schwangeren wird geraten, täglich weniger als 200 mg Koffein zu konsumieren, da ein zu hoher Kaffeekonsum mit einem erhöhten Risiko für eine Fehlgeburt in Verbindung gebracht werden konnte.

Frauen, die schwanger werden möchten, sollten ebenfalls weniger Koffein zu sich nehmen. Wenn Du also schwanger werden willst oder bereits schwanger bist, solltest Du einfach nur am Morgen eine Tasse trinken oder für diese Zeit zu entkoffeiniertem Kaffee wechseln.

Insgesamt ist Kaffee der eindeutige Sieger in der Debatte Kaffee vs. Limonade, da er so viele tolle Vorteile für die Gesundheit bietet. Natürlich kannst Du jedes Getränk trinken, das Du magst — in Maßen! 

https://www.mayoclinic.org/healthy-lifestyle/nutrition-and-healthy-eating/in-depth/caffeine/art-20049372

https://www.everydayhealth.com/columns/health-answers/how-much-caffeine-are-you-really-drinking/

https://www.parents.com/pregnancy/complications/miscarriage/what-does-and-doesnt-cause-miscarriage/

https://www.healthline.com/nutrition/too-much-sugar

Dies als nächstes lesen

Zeichne Deinen Zyklus mit der Flo-App auf

Du wirst einmalig eine SMS erhalten. Wir werden Deine Telefonnummer auf keine andere Weise speichern oder verwenden.