Gesundheitsbibliothek
Gesundheitsbibliothek
Werkzeuge
Werkzeuge
Über
Über
    Flo für Paare ist da! Erfahre, warum du die App benötigst und wie du dich anmeldest

    Was ist rosa Ausfluss? Und warum tritt er auf?

    Aktualisiert am 28. November 2022 |
    Veröffentlicht am 06. Dezember 2022
    Überprüfte Fakten
    Medizinisch geprüft von Jenna Beckham, M.D., Fachärztin für Geburtshilfe und Gynäkologie, WakeMed, North Carolina, USA
    Flos Standards für die Faktenüberprüfung

    Jeder Teil der Inhalte bei Flo Health entspricht den grundsätzlichen redaktionellen Standards für medizinische Genauigkeit, Datenglaubwürdigkeit und die Aktualisierung von Informationen. Um zu erfahren, was wir unternehmen, um dir die zuverlässigsten Informationen zu den Themen Gesundheit und Lebensstil zur Verfügung zu stellen, solltest du dir unsere Grundsätze zur Überprüfung von Inhalten ansehen.

    Hast du rosa Ausfluss beim Abwischen bemerkt? Eine Gynäkologin erklärt, was rosa Ausfluss ist, was ihn verursacht und ob du dir Sorgen machen solltest.

    Normaler Ausfluss kann eine klare bis milchig-weiße Farbe haben. Wenn du also rosa Ausfluss oder Zervixschleim beim Abwischen entdeckst, beunruhigt dich dies möglicherweise. Vor allem, wenn du deine Periode gerade nicht hast. Aber keine Sorge, das kommt sehr häufig vor.

    Flo-Vorstandsmitglied, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Jenna Flanagan, M.D., erklärt, dass rosa Ausfluss kein Grund zur Beunruhigung ist. „Höchstwahrscheinlich handelt es sich um Ausfluss, der mit einer kleinen Menge Blut vermischt ist, wodurch der Ausfluss rosa erscheint“, erklärt sie. 

    Im Folgenden erläutert Flanagan die wichtigsten Fakten über rosa Ausfluss – von der Ursache und Farbe bis hin zu der Frage, wann du ärztlichen Rat einholen solltest.

    Solltest du beim Abwischen Ausfluss bemerken und dieser stört dich, spricht nichts dagegen, Tampons zu verwenden so lässt sich das Ganze angenehmer gestalten.

    Was ist rosa Ausfluss?

    Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass Ausfluss ganz normal ist. Ausfluss ist der Oberbegriff für alle nichtperiodischen Flüssigkeiten oder Sekrete, die von den Drüsen in der Vagina und im Gebärmutterhals während des Zyklus produziert werden und die Vulva sauber, feucht und vor Infektionen geschützt halten. 

    Wahrscheinlich weißt du, wie es sich bei dir selbst verhält. Und vermutlich fragst du dich gerade, warum du rosa Ausfluss hast. In den meisten Fällen kommt es dazu, wenn sich frisches Blut mit Ausfluss verbindet. Frisches Blut ist daran zu erkennen, dass es dunkler wird, je länger es außerhalb der Blutgefäße und in Kontakt mit der Luft ist. Das nennt man Oxidation. Deshalb kann es sein, dass du am Ende deiner Periode bräunlichen Ausfluss bemerkst. 

    „Das Blut kann aus verschiedenen Quellen stammen, zum Beispiel aus der Vulva, der Vagina, dem Gebärmutterhals oder der Gebärmutter“, so Flanagan.

    Wie sieht „normaler“ Ausfluss aus?

    Was als „normaler“ Ausfluss gilt, ist natürlich von Person zu Person unterschiedlich. Aber wenn du weißt, was aus medizinischer Sicht als normal eingestuft wird, kannst du erkennen, wenn etwas nicht stimmt. „Normaler Ausfluss kann klar, [leicht] gelb oder weiß sein, oder eine beliebige Kombination“, erklärt Flanagan. „Im Laufe der Menstruationszyklen ist blutiger Ausfluss normal und kann von hellrot über rostrot oder braun bis hin zu dunkelrot oder rosa reichen.“

    Ausfluss kann wässrig, milchig, cremig, klebrig oder schleimig sein, und du wirst wahrscheinlich feststellen, dass sich seine Konsistenz während deines Zyklus ändert. Verantwortlich dafür sind Hormonschwankungen. 

    Du kennst deinen Körper besser als irgendwer sonst. Wenn du also Veränderungen an deinem rosafarbenen Ausfluss feststellst, könnte es sich lohnen, ärztlichen Rat einzuholen und der Sache auf den Grund zu gehen. Das Protokollieren deines Ausflusses kann hierbei hilfreich sein. So hast du nicht nur alle Informationen, die du deiner medizinischen Fachkraft zur Verfügung stellen solltest, auf einen Blick, sondern kannst auch von Monat zu Monat Muster erkennen, sodass du eher weißt, ob dein rosa Ausfluss zyklusbedingt ist.

    Ist rosa Ausfluss nach der Periode normal?

    Rosa oder hellroter Ausfluss kann zu jedem Zeitpunkt des Zyklus auftreten. Wenn du rosa oder hellrosa Ausfluss aber kurz vor, nach oder statt deiner Periode bemerkst, kann es dafür eine einfache Erklärung geben. Wie wir bereits erwähnt haben, besteht eine gute Chance, dass es sich bei dem, was dir aufgefallen ist, nur um ein wenig Blut handelt, das sich mit deinem normalen Ausfluss vermischt.

    „Wenn ein Menstruationszyklus gerade beginnt oder sich dem Ende zuneigt, kann es oft zu rosa Ausfluss kommen“, erklärt Flanagan. Dein Menstruationszyklus besteht aus „Blutzellen, die die Gebärmutter verlassen. Wenn kleine Mengen mit normalem klaren oder weißen Ausfluss vermischt sind, erscheint die Farbe rosa.“

    Deine Periode ist nicht die einzige mögliche Ursache für rosa Ausfluss und Unterleibsschmerzen. Kurz vor dem Eisprung, wenn deine Eierstöcke eine Eizelle freisetzen, steigt dein Östrogenspiegel. Dadurch verdickt sich die Gebärmutterschleimhaut in Vorbereitung auf eine Schwangerschaft. Mitunter kommt es auch zu leichter rosa Blutung oder hellrosa Ausfluss beim Abwischen in der frühen Schwangerschaft. Dies mag für einige Schwangere überraschend sein – nicht jeder rechnet in der Frühschwangerschaft mit rosa Ausfluss. Nach dem Eisprung, wenn du nicht schwanger geworden bist, sinkt dein Östrogenspiegel wieder. Dies kann zu leichten Schmierblutungen führen (Blutungen, die außerhalb der normalen Periode auftreten). Es kann sich dabei um fleischfarbenen Ausfluss handeln. Der Ausfluss kann sich beim Verlassen der Gebärmutter mit dem Schmierblut vermischen und dadurch rosa erscheinen. 

    Wenn du vor Kurzem dein Verhütungsmittel gewechselt hast und jetzt ein hormonelles Verhütungsmittel wie die Pille nimmst oder dir ein intrauterines Verhütungsmittel (Spirale) oder Implantat eingesetzt wurde, kann es sein, dass du außerhalb deiner Periode leichte Blutungen hast. Bei bis zu 50 % der Frauen treten in den ersten Monaten der hormonellen Verhütung leichtere Blutungen auf, das ist also normal. Je nach Art des verwendeten intrauterinen Verhütungsmittels kommt es bei etwa 20 % der Frauen zu leichten Blutungen. 

    Gelegentlich können Zwischenblutungen auch ein Symptom für andere gesundheitliche Probleme sein. Beispielsweise kann rosa Ausfluss auch mit einem Pilz einhergehen. Ungewöhnlicher Ausfluss und Schmierblutungen werden auch mit dem polyzystischen Ovarsyndrom in Verbindung gebracht, einer häufigen Erkrankung, die die Funktionsweise der Eierstöcke beeinträchtigt. Außerdem besteht ein Zusammenhang mit Schilddrüsenerkrankungen, Fibromen (nicht krebsartige Wucherungen), Polypen und einigen sexuell übertragbaren Infektionen (STI). In unserem Artikel erfährst du mehr zum Thema sexuelle Gesundheit.

    Allerdings ist dies nicht immer der Fall, denn neben den Schmierblutungen treten in der Regel auch andere Symptome auf. Auch hier gilt: Wenn du dir Sorgen machst, wende dich an eine medizinische Fachkraft. Sie wird alle Symptome abklären. 

    Sind Krämpfe und rosa Ausfluss normal?

    Ja, Krämpfe und rosa Ausfluss sind während der Periode ganz normal. Wir übergeben wieder an Flanagan: „Wenn der Ausfluss zu Beginn des Menstruationszyklus oder während des Menstruationszyklus auftritt, kann rosa Ausfluss mit Krämpfen verbunden sein“, sagt sie. Schätzungen zufolge hat mehr als die Hälfte von uns ein oder zwei Tage lang Schmerzen während der Periode.

    „Wenn du versuchst, schwanger zu werden oder schwanger sein könntest, solltest du wissen, dass manche Frauen außerdem leichte Krämpfe und einen leicht rosa Ausfluss feststellen, der als Einnistungsblutung gilt“, erklärt Flanagan. „Dies ist der Zeitpunkt, an dem sich die befruchtete Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut einnistet, was bei einigen Frauen zu Krämpfen und möglicherweise zu rosa Ausfluss führt, da im Zuge der Einnistung eine kleine Menge Blut aus der Gebärmutter ausgestoßen wird.“ 

    Die Einnistungsblutung tritt in der Regel etwa 10 bis 14 Tage nach der Empfängnis auf und kann einige Tage andauern. Üblicherweise erscheint sie rosafarben, da sich das Blut mit dem Ausfluss vermischt, und es treten normalerweise keine Blutgerinnsel in der Einnistungsblutung auf.

    In der Regel ist rosa Ausfluss von kurzer Dauer und lässt sich oftmals unter Berücksichtigung der jüngsten Ereignisse und Faktoren erklären.

    Rosa Ausfluss: Was könnten die Ursachen sein?

    Obwohl rötlicher Ausfluss oft durch Blut verursacht wird, hängt er nicht unbedingt mit deiner Periode zusammen. „Rosa Ausfluss kann aus einer Vielzahl von Quellen stammen“, so Flanagan. Zum Beispiel: 

    • aus deiner Vulva: Wenn du eine Läsion oder ein Geschwür an der Vulva (dem äußeren Genitalbereich) hast, kann dies zu rosafarbenem Ausfluss führen, wenn er mit Ausfluss aus der Scheide vermischt ist. Wenn du die Haare auf deiner Vulva rasierst oder wachst, kann dies kleine Läsionen verursachen. Starke sportliche Betätigung kann zu Reibung und Hautreizungen führen, die auch den Ausfluss rosa erscheinen lassen können.
    • aus deiner Vagina und deinem Gebärmutterhals: Kleine Schnitte oder Risse in der Vagina nach dem Sex sind keine Seltenheit. Das Gewebe deiner Vagina ist sehr empfindlich, und das Einführen von Gegenständen in die Vagina kann Reizungen oder Traumata verursachen. Dadurch kann sich der Ausfluss rosa färben. Ein Knoten oder Polyp (eine kleine, gutartige Wucherung) in der Vagina oder im Gebärm